• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Carl-von-Carlowitz

In der Carl-von-Carlowitz-Reihe - Vorlesungen zur Nachhaltigkeit präsentieren herausragende Wissenschaftler(innen) verschiedener Fachrichtungen ihre Gedanken und Konzepte zur nachhaltigen Entwicklung. Die Buchreihe basiert auf der gleichnamigen Vorlesung des Rates für Nachhaltige Entwicklung, die seit 2009 im jährlichen Turnus stattfindet. Pate und Namensgeber ist der sächsische Oberberghauptmann Carl von Carlowitz, der die erste gesamtheitliche Betrachtung über Chancen und Grenzen der menschlichen Nutzung von Wäldern und Forsten schrieb und seither als Schöpfer des Nachhaltigkeitsbegriffs gilt.

Wolfgang Haber

Die unbequemen Wahrheiten der Ökologie

Eine Nachhaltigkeitsperspektive für das 21. Jahrhundert

„Nachhaltigkeit kann nur gelingen, wenn wir die Ökologie nicht verklären.“ Diese Ansicht vertrat Wolfgang Haber in der ersten Carl-von-Carlowitz-Vorlesung. Der Doyen der wissenschaftlichen Ökologie erteilt mystifizierenden Bildern vom Wesen des Menschen und der Natur eine klare Absage: Der Weg in eine nachhaltige Zukunft könne nur gelingen, wenn wir uns auf die Wirklichkeit besinnen und unseren Blick auf die Schlüsselprobleme des 21. Jahrhunderts richten –  auf die Endlichkeit der Ressourcen und das immense Bevölkerungswachstum. Dies als äußere Bedingung menschlichen Handelns zu begreifen und zu akzeptieren, ist Teil der human-ökologischen Perspektive, mit der Wolfgang Haber an die Einsichten von Carl von Carlowitz anknüpft.

Die unbequemen Wahrheiten der Ökologie ist Auftakt einer Vorlesungsreihe des Rates für Nachhaltige Entwicklung, in der herausragende Wissenschaftler(innen) verschiedener Fachrichtungen ihre Gedanken und Konzepte zur nachhaltigen Entwicklung vortragen. Pate der Reihe ist Carl von Carlowitz; er lebte von 1645 bis 1714 in Sachsen – einem Gebiet, in dem drastischer Raubbau an Wäldern betrieben wurde. Carlowitz empfiehlt eine „nachhaltende Nutzung“ des Holzes mit dem Ziel, die Ressourcenzerstörung zu beenden – und gilt seither als Vater des Nachhaltigkeitsbegriffs.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Leseprobe


Carl-von-Carlowitz

zurück

Schlagworte: Eine Welt, Demografischer Wandel, Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Humanökologische Forschung,


72 Seiten, oekom verlag München, 2010
ISBN-13: 978-3-86581-217-9
Erscheinungstermin: 02.09.2010

 Preis: 12.90 €
 Erhältlich als e-Book

 BücŸher zum Thema

 Rezensionen

Ein Kaleidoskop der Möglichkeiten
Afrika ist nicht nur reich an Bodenschätzen und Kulturen, sondern auch an Herausforderungen.
Vom Mythos zur Massenware
Was Sie schon immer über Milch wissen wollten – von heiligen Kühen bis zur modernen Industrieware …
Jetzt NEU bei Facebook: Das Klimasparbuch
Seit kurzem ist das Klimasparbuch mit vielen Informationen und Tipps rund ums Klimasparen auch bei Facebook vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Forscher als gesellschaftliche Akteure
Klimawissenschaftler in unterschiedliche Rollen: als Datenauswerter oder als Vermittler praktischer Lösungen – die Bandbreite ist groß.
Wie viel ist Dir genug?
Für die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung sind individuelle Kaufentscheidungen von maßgeblicher Bedeutung.