• Warenkorb
  • Kontakt
  • Suchen
  • Login

Editorial Board

The journal GAIA is based on the initiative of scientists of the Zentrum Philosophie und Wissenschaftstheorie, University of Konstanz, of the Institute for Economy and the Environment, University of St. Gallen, as well as of the Departement of Environmental Sciences, Swiss Federal Institute of Technology Zurich.

GAIA is published by

oekom verlag

on behalf of

Gaia Society – Konstanz, St. Gallen, Zurich

in conjunction with

Federal Ministry of Education and Research (BMBF)
FONA - Research for Sustainability and Social-ecological Research (SÖF)

Helmholtz Alliance ENERGY-TRANS

NaWis-Runde - Association for Sustainability Science
(Institute for Advanced Sustainability Studies e.V., Leuphana University Lüneburg, University Kassel, Wuppertal Institute for Climate, Environment and Energy)

Österreich-Konsortium GAIA
(Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich)

Board of the Swiss Federal Institutes of Technology (ETH-Rat)

and with

Department of Environmental Sciences, ETH Zurich

German Society of Human Ecology (DGH)

Swiss Academic Society for Environmental Research and Ecology (SAGUF)


Board of Directors

Kurt Baltensperger ETH-Rat, Zürich, CH
Arthur Braunschweig
E2 Management Consulting AG, Zürich, CH
Thomas Dyllick Universität St. Gallen, CH
Josef Glößl, Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), AT
Jürgen Mittelstraß Universität Konstanz, DE
Uwe Schneidewind Wuppertal Institut, DE

Editor-in-Chief

Verena Winiwarter Universität Klagenfurt, AT

Editorial Board

Armin Grunwald ITAS, Karlsruhe, DE
Beate Jessel Bundesamt für Naturschutz, Bonn, DE
Hans-Jochen Luhmann Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, DE
Ortwin Renn Universität Stuttgart, DE
Irmi Seidl WSL, Birmensdorf, CH
Jens Soentgen WissenschaftsZentrumUmwelt, Augsburg, DE

Scientific Advisory Board

Walter Ammann Global Risk Forum Davos, CH
Gabriele Bammer The Australian National University, Canberra, AUS
Frans Berkhout King's College London, UK
Frank Biermann Vrije Universiteit Amsterdam, NL
Hans-Rudolf Bork Universität Kiel, DE
Harald Bugmann ETH Zürich, CH
Peter Droege
Universität Liechtenstein, FL
Heike Egner Universität Klagenfurt, AT
Andreas Ernst Universität Kassel, DE
Marina Fischer-Kowalski Universität Wien, AT
Peter Fritz Umweltforschungszentrum Leipzig, DE
Frank W. Geels University of Manchester, UK
Carl Friedrich Gethmann Europäische Akademie Bad-Neuenahr-Ahrweiler, DE
Bernhard Glaeser Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, DE
Arnim von Gleich Universität Bremen, DE
Hartmut Graßl MPI für Meteorologie, Hamburg, DE
Volker Grimm
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ, Leipzig, DE
Nicolas Gruber ETH Zürich, CH
Janet Hering
Eawag, Dübendorf, CH
Harald Hiessl Fraunhofer ISI, Karlsruhe, DE
Gertrude Hirsch Hadorn ETH Zürich, CH
Mike Hulme King's College London, UK
Jochen Jaeger Concordia University Montreal, CA
Claudia Kemfert Humboldt-Universität zu Berlin und Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, DE
Andrzej Kiepas Uniwersytet Slaski, Katowice, PL
James Kirchner WSL, Birmensdorf, CH
Hermann Knoflacher Technische Universität Wien, AT
Klaus Kümmerer
Leuphana Universität Lüneburg, DE
Daniel J. Lang Leuphana Universität Lüneburg, DE
Rodrigo Lozano Utrecht University, NL
Wolfgang Lucht PIK, Potsdam, DE
Jörg Matschullat TU Bergakademie Freiberg, DE
Paul Messerli Universität Bern, CH
Gerd Michelsen Leuphana Universität Lüneburg, DE
Jürg Minsch Zurich University of Applied Sciences (ZHAW), CH
Michael Nentwich Institut für Technikfolgen-Abschätzung, Wien, AT
Beate Ratter Universität Hamburg, DE
Armin Reller Universität Augsburg, DE
Miranda Schreurs Freie Universität Berlin, DE
Rolf P. Sieferle Universität St. Gallen, CH
Udo E. Simonis WZB, Berlin, DE
Michael Stauffacher ETH Zürich, CH
Bernhard Truffer Eawag, Dübendorf, CH
Mathis Wackernagel Global Footprint Network, Oakland, USA
Frank Wania Universität Toronto, CDN
Ulrike Weiland
Universität Leipzig, DE
Helga Weisz PIK, Potsdam, DE
Arnim Wiek Arizona State University, Tempe, USA
Gerd Winter Universität Bremen, DE

Free online access until October 9!
oekom verlag celebrates its 25th anniversary and GAIA celebrates too: GAIA's whole online content at IngentaConnect is available for free till October 9!
GAIA Student Paper Award
Have your work awarded and published in a renowned scientific journal!
GAIAs Impactfaktor 2013: 1,250!
GAIAs Impactfaktor ist so hoch wie noch nie: Für 2013 liegt der Wert bei 1,250. Ein Grund mehr, einen Artikel bei GAIA einzureichen.
GAIA Best Paper Award
Learn more about the GAIA Best Paper Award and its first winner in 2013!
Probeabo mit 25 % Rabatt!
oekom wird 25 – feiern Sie mit! Bestellen Sie jetzt Ihr Probeabo der GAIA für nur 22,15 statt 29,50 Euro!
GAIA reviewers 2013
The peer-review process ensures the scientific quality of GAIA. Here you can find all experts who reviewed an article in 2013.
2. Symposium "Sustainability in Science"
Die Debatte zur Nachhaltigkeit in der Wissenschaft ist angestoßen – das Bundesministerium für Bildung und Forschung führt sie im Rahmen des Symposiums "Sustainability in Science" am 8. Mai 2014 in Berlin weiter.
GAIA bei Facebook
Schauen Sie bei GAIA-Facebook vorbei und geben uns ein kurzes Feedback, ob Ihnen die Seite "gefällt".
Entlang der Landkarte des Genusses
300 Gaststätten getestet von mehr als 400 Slow Food-Mitgliedern nach den Prinzipien von Slow Food: gut, sauber und fair.
Grüne Wirtschaft: Die Unternehmen der Zukunft
Einer der wichtigsten Vorschläge in „Corporation 2020“ ist, die Kosten des Naturverbrauchs zu bilanzieren und diesen zu besteuern.
Upcycling: Auf- statt Wiederverwerten
Produkte sollen so konzipiert werden, dass sie niemals zu Müll werden, sondern vollständig in neue Produkte umgewandelt werden können.
Raubzug gegen unseren Planeten
Seit Jahrhunderten führt der Mensch einen Raubzug gegen die Erde, ohne dessen Folgen im Blick zu haben.