• Warenkorb
  • Kontakt
  • Suchen
  • Login

Aktuelles Heft

politische ökologie 137 - 2014

Postfossile Mobilität

Zukunftstauglich und vernetzt unterwegs

Der CO2-Fußabdruck des Verkehrs ist immens, Ressourcen schwinden und »autogerechte« Städte gefährden Leib und Leben – dabei lässt sich Mobilität schon heute zukunftstauglich und unkompliziert organisieren. Carsharing reduziert das Bedürfnis nach dem eigenen Auto, das Fahrrad erlebt eine Renaissance und Elektroautos haben ihren Exotenstatus verloren. Den Aufbruch in eine menschen- und umweltfreundliche Verkehrswelt ermöglichen soziale und technische Innovationen, unterstützt von Internet und Smartphone gelingt die intelligente Verknüpfung unterschiedlicher Verkehrsmittel. Die postfossile Mobilität wird nicht nur die Umwelt entlasten, sondern auch zu einem Mehr an Lebensqualität und gesellschaftlichem Miteinander führen.


Inhalt:

Inhaltsverzeichnis (pdf, 40 kB)

Leseproben:

Michael Adler: Bunte moderne Patchwork-Mobilität - Weckruf für öffentliche Verkehrsbetriebe
Artikel lesen (pdf, 80 kB)

Melanie Herget, Frank Hunsicker: Es geht auch ohne Auto! - Unterwegs im ländlichen Raum
Artikel lesen (pdf, 71 kB)

Weert Canzler, Andreas Knie: Mobil mit selbst gemachtem Strom - Energie- und Verkehrswende
Artikel lesen (pdf, 58 kB)


zurück





 Preis (Einzelheft): 17,95 €
       (23,35 CHF)
 Erhältlich als e-Book


politische ökologie bei Facebook
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Facebookseite der politischen ökologie – zeigen Sie uns doch mit einem Klick, ob Ihnen die Seite gefällt!
NEU: Einzelartikel der pö jetzt online kaufen!
Suchen Sie einen bestimmten Artikel aus der politischen ökologie? Alle Artikel der Ausgaben Nov. 1993-Jul. 2006 und seit Jul. 2007 stehen bei Genios zum Kauf und Download bereit.
Geschenkabonnement
Suchen Sie ein Geschenk, das ein ganzes Jahr Freude bereitet? Schenken Sie ein Abonnement einer unserer Zeitschriften!
Entlang der Landkarte des Genusses
300 Gaststätten getestet von mehr als 400 Slow Food-Mitgliedern nach den Prinzipien von Slow Food: gut, sauber und fair.
Grüne Wirtschaft: Die Unternehmen der Zukunft
Einer der wichtigsten Vorschläge in „Corporation 2020“ ist, die Kosten des Naturverbrauchs zu bilanzieren und diesen zu besteuern.
Upcycling: Auf- statt Wiederverwerten
Produkte sollen so konzipiert werden, dass sie niemals zu Müll werden, sondern vollständig in neue Produkte umgewandelt werden können.