Slow Food Magazin 01 - 2018
Slow essen ist aktiver Klimaschutz

Erscheinungstermin: 02.02.2018

Das industrielle System der Lebensmittelproduktion ist für rund ein Drittel der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Besonders die Intensivtierhaltung, der massive Einsatz von Düngern und Pestiziden, das allzeit verfügbare Obst und Gemüse und die langen Transportwege verursachen klimaschädliche Emissionen. Natürlich wird unsere Ernährung immer mit Treibhausgasemissionen verbunden sein, aber es gibt durchaus emissionsarme Alternativen! Welche das sind und was jede(r) einzelne tun kann, das zeigt das Dossier "Slow Essen ist aktiver Klimaschutz".

Inhaltsverzeichnis & Leseprobe  

Erhältlich als
zum Download bereit

Zuletzt erschienene Ausgaben 

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.