politische ökologie 01 - 2017
Zukunftsfähiges Deutschland

Wann, wenn nicht jetzt?

Bandnummer: 148
Erscheinungstermin: 01.03.2017

Mitherausgegeben vom Wissenschaftlichen Beirat des BUND

Die beiden Studien »Zukunftsfähiges Deutschland« von 1996 und 2008 haben deutliche Spuren in der deutschen Nachhaltigkeitsdebatte hinterlassen – formulierten sie doch klare Umsetzungsstrategien für das erklärte Ziel, die Umwelt zu entlasten und globale Gerechtigkeit zu schaffen. Die Revision zeigt: Manches wurde erreicht, in anderen Bereichen ging kaum etwas vorwärts, nicht selten gab es sogar Rückschritte. Heute machen näher rückende ökologische Kipppunkte sowie soziale Spaltungstendenzen eine konsequente Transformation unserer Wirtschafts- und Lebensweise notwendiger denn je. Klar ist außerdem: Zukunftsfähigkeit kann national wie international nur gemeinsam in einem demokratischen Prozess entstehen.

Inhaltsverzeichnis & Leseprobe  

Die Zukunft der Zukunftsfähigkeit – Ohne Zivilgesellschaft geht es nicht
von

Deutschlands Rolle bei der Umsetzung der Agenda 2030 – Die Wissenschaft als Wegbereiterin
von

Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie – Ein Schritt in die richtige Richtung
von

Die Rolle der Umwelt-NGOs – Radikale Vorreiter
von

Effizienz und Green Growth – Ein unerfülltes Versprechen
von

Wohlstand ohne Wachstum – Überdruss am Überfluss
von

Energiewende made in Germany – Blaupause für den globalen Klimaschutz
von

Biodiversität und Flächenverbrauch – Für die Natur Boden gut machen
von

Internationale Aufgaben im Bereich der biologischen Vielfalt – „Wenn der Weg lang ist, muss man das Gepäck gut packen und sofort losgehen“
von

Ressourcenschonung – Zeit für eine Transformation
von

Zukunftsfähiger Stadtwandel – Die eingesparten Neubauten
von

Mobilität und Digitalisierung – Freie Fahrt für die Verkehrswende!
von

Suffizienz und Postwachstum – Einfacher gut leben
von

Zukunftsfähige Arbeit – Zeiwohlstand neu rechnen
von

Wende auf den Finanzmärkten – Geldflüsse umleiten!
von

Internationale Nachhaltigkeitspolitik – "Demokratie bedeutet, immer Alternativen zu haben"
von

Machtkonzentration in der Lebensmittelindustrie – Multis fahren die Ernte ein
von

Anhaltende Überschreitung der Stickstoffoxid-Grenzwerte – Die Lehren aus Dieselgate
von

Ökoroutine als politisches Konzept – Strukturen ändern, nicht die Menschen
von

Suche nach einem langfristigen Atommülllager – Missglückter Neustart
von

Biodiversität Gesellschaft Globalisierung Nachhaltige Entwicklung Ressourceneffizienz Transformation
Erhältlich als
zum Download bereit

Zuletzt erschienene Ausgaben 

18,95 €
18,95 €
18,95 €
8,90 €
Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.