• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung

Bauen in Auen
Stadtplanung und Hochwasserschutz im Konflikt
erschienen im Dezember 2009

Seit dem Elbhochwasser im Sommer 2002 hat die Politik reagiert, zuletzt mit dem Gesetz zur Verbesserung des Vorbeugenden Hochwasserschutzes vom 3. Mai 2005. Über vier Jahre Erfahrung liegen mit dem neuen Gesetz vor. Das Symposium widmete sich folgenden Fragen: Hat sich seitdem der vorbeugende Hochwasserschutz tatsächlich verbessert? Sind in den letzten vier Jahren in der Bauleitplanung, in der Öffentlichkeitsarbeit, in der interkommunalen Kooperation oder im Zusammenspiel der zuständigen Fachbehörden neue Prioritäten gesetzt worden? Gibt es neue Konzepte, erfolgreiche Beispiele für Natur- und Landschaftsschutz durch Rückbau oder Innovationen im technischen Hochwasserschutz? Mit dieser Dokumentation, die in konzentrierter Form die Beiträge der Referenten, eine Auswahl von Postern und die Diskussionserträge präsentiert, sollen die wichtigsten Ergebnisse des Symposiums einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.


Kooperationspartner: Stiftung Umwelt und Schadenvorsorge

Beigelegt in:

GAIA 4/2009: Schwerpunkt: CCS (Teil 2)


Ökologisches Wirtschaften 4/2009: Nachhaltigkeitsberichte
Wer schreibt sie und warum?

umwelt aktuell 12-1/2009-2010: umwelt aktuell


zurück

Erstellt: 10-12-2009 12:16 - Letzte Änderung: 01-03-2016 11:51

Die Umwelt als Fluchtursache
Der neue Atlas bringt die Herausforderung "Umweltmigration" auf die Agenda und liefert umfassende Zahlen und Fakten.
Wohlstand neu denken
Worum es bei einem guten Leben auf unserem endlichen Planeten wirklich geht – Gemeinschaft, Widerstands- fähigkeit und Sinn.
Back to the roots
Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen.
Vom Klima-Gangster zum Öko-Helden
Ein Buch für alle, die Lust haben, ihr Leben einem Nachhaltigkeits- check zu unterziehen.
Besser leben ohne Plastik
Für Einsteiger bis zum Komplettaussteiger in ein plastikfreies Leben