Wohnen

Tipps für den umweltschonenden Frühjahrsputz

In Putzmitteln sind häufig Chemikalien enthalten, die alles andere als umweltschonend sind. Wie Sie Hygiene und Umweltschutz unter einen Hut und Ihr Zuhause ökologisch zum Glänzen bringen, verraten Ihnen Marcus Franken und Monika Götze mit sieben Tipps aus ihrem Ratgeber »Einfach öko«.

02.02.2020

Reinigungsmittel gelangen mit dem Putzwasser in die Umwelt. Da wir sie fast täglich einsetzen, ist die Chemikalienbelastung im Abwasser teils erheblich. Jährlich werden in Deutschland mehr als 1,3 Millionen Tonnen Wasch- und Reinigungsmittel von Privathaushalten gekauft – die industrielle Nutzung gar nicht mit eingerechnet.

Doch es gibt Alternativen: Mit den folgenden Tipps wird das Putzen umweltfreundlicher – gemacht werden muss es leider immer noch.

Antibakteriell ist unnötig

Einige Inhaltsstoffe stehen im Verdacht, hormonähnlich zu wirken.

Konzentrate

Lassen sich mit Wasser strecken, sparen Verpackungsmüll.

Putzen mit Siegel

Reiniger mit Bio-Siegel, Euro-Blume oder Blauem Engel verwenden.

 

Kräftig schrubben

Physik statt Chemie reduziert die Reinigermenge.

Sofort putzen

Frischer Schmutz lässt sich oft nur mit bloßem Wasser entfernen.

Wenige Reiniger

Allzweckreiniger, Handspülmittel, WC-Reiniger, Scheuermilch - das reicht.

 

 

Dosierung

Mehr Putzmittel als angegeben belastet unnötig die Umwelt.

 

 

Biologisch abbaubare Reiniger, sparsam dosieren und nicht zu viele Spezialmittel – das nützt nicht nur unserer Gesundheit und der Umwelt, sondern spart auch Geld.

Dieser Beitrag stammt aus 

Besser leben, nachhaltig wohnen! 200 Tipps, die wirklich was bringen

Eine Wohnungseinrichtung aus gesunden Materialien, sparsame Elektrogeräte, weniger Müll, Bettwäsche aus fair gehandelter Baumwolle oder Kosmetika ohne Schadstoffe - wer möchte das nicht? Aber wo ...   

Zu den Autor*innen 

Marcus Franken befasst sich seit mehr als einem Jahrzehnt intensiv mit Umwelt- und Energiefragen. Der Umwelttechniker und ehemalige Chefredakteur des Magazins zeo2 ist Autor von Nachhaltigkeitsratgebern, etwa zu Fragen des Energiesparens.

mehr Informationen  

Monika Götze hat Technischen Umweltschutz studiert. Nach mehreren Jahren als Energieexpertin bei der Boston Consulting Group (BCG) leitet sie heute das Abgeordnetenbüro eines Umwelt- und Energiepolitikers in Berlin. Darüber hinaus ist sie ...

mehr Informationen  

Weitere BeiträgeAlle anzeigen  

Bild zu »Es müssen nicht lauter Greta Thunbergs heranwachsen«
Jugend und Klimawandel

Tim Schulze hat ein Erklärbuch zum Klimawandel speziell für Jugendliche geschrieben. Er erzählt, worauf es ihm dabei ankam und was er sich von der jüngeren Generation erhofft.   

Bild zu Das richtige Material für den richtigen Zweck
Plastikwirtschaft

Plastik ist praktisch, aber umweltschädlich – verbietet sich sein Einsatz daher komplett? Warum ein strategischer und nachhaltiger Einsatz von Kunststoffen der bessere Weg ist.   

Bild zu Die Zerlegung eines Systems
Faire Ernährung

Am 10. Juli verstarb Ursula Hudson, die Vorsitzende von Slow Food Deutschland. In ihrer letzten Kolumne für das Slow Food Magazin widmete sie sich der Coronakrise und dem Skandal bei Tönnies.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.