BurnOut

Wie wir eine aus den Fugen geratene Wirtschaft wieder ins Lot bringen

ISBN: 978-3-86581-191-2
Hardcover, 152 Seiten
Erscheinungstermin: 04.03.2010

Man muss wahrscheinlich Top-Manager sein, um zu begreifen, wie ausgebrannt unser Wirtschaftssystem wirklich ist. Einer, der es wissen muss, ist Peter H. Grassmann. Er saß jahrelang in den Führungsetagen global operierender Konzerne und kritisiert heute eine aus den Fugen geratene Wirtschaft und den hilflosen Helfer Staat. Seine Diagnose: Die Welt ist aus dem Gleichgewicht geraten, das System des freien Marktes leidet am Burnout.

Grassman sucht ein neues Gleichgewicht zwischen der Freiheit der Märkte und ihrer sozialen Kontrolle. Er entwickelt ein Wirtschaftsmodell, das die  Interessen der Gemeinschaft stärker in Entscheidungen von Unternehmen einbezieht. Grassmann fordert die verstärkte Mitarbeit von NGOs, branchenspezifisch verpflichtende Sanktionsregeln und einen verbindlichen Wertekodex, um ein ökosoziales Handeln nachhaltig sicherzustellen. mehr anzeigen  

Gesellschaftlicher Dialog Krise Topmanager Wirtschaftssystem
Erhältlich als

Peter H. Grassmann promovierte im Bereich Plasmaphysik am Max-Planck-Institut bei Werner Heisenberg. Er war Generaldirektor und Vorstandsmitglied für den Bereich Medizinische Technik bei der Siemens AG und als Vorstandsvorsitzender ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Solawi: Entgegen der Logik des Markts
Solidarische Landwirtschaft

Solidarische Landwirtschaft will eine bäuerliche, vielfältige Landwirtschaft erhalten, die gesunde Nahrungsmittel erzeugt und dabei die Natur- und Kulturlandschaft pflegt. Wie funktioniert das?    

Bild zu Warum die Einfuhr von Soja aus Brasilien gestoppt werden muss
Regenwald

Es sieht nicht gut aus für den Urwald in Brasilien. Der Grund: Eine Landwirtschaft, die auf Ausbeutung des Landes beruht. Ein Experte für das Thema beantwortet die wichtigsten Fragen.   

Bild zu Wie Fleisch und Gemüse aus dem Labor die Welt retten könnte
Zelluläre Landwirtschaft

Wie lässt sich die Menschheit ernähren, ohne durch die industrielle Landwirtschaft den Klimawandel und das Artensterben zu befeuern? Oliver Stengel fordert nicht weniger als eine Revolution.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.