Der heilsame Schock

Wie der Klimawandel unsere Gesellschaft zum Guten verändert

ISBN: 978-3-86581-214-8
Softcover, 79 Seiten
Erscheinungstermin: 02.09.2010

Unsere Welt steht mit dem Klimawandel vor ihrer wohl größten Herausforderung. Die Politik schwingt große Reden und verliert sich im Detail. Was tun?

Thomas Homer-Dixon fordert eine »große Transformation«, einen tief greifenden Kulturwandel. Dabei setzt er unter anderem auf die modernen Kommunikationstechnologien: Erstmals in der Geschichte haben wir die Möglichkeit, Menschen weltweit zu mobilisieren. Wir können die besten Ideen rund um den Globus zusammenführen und unsere Kräfte bündeln. Ein zutiefst Mut machendes Buch.

Gesellschaftlicher Wandel Klimawandel Kulturwandel Transformation
Erhältlich als

Thomas Homer-Dixon ist Professor für Politologie (Waterloo/Kanada), Direktor des Waterloo Instituts für Komplexität und Bestsellerautor. Er wurde unter anderem 2007 mit dem National Business Book Award ausgezeichnet.

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Postwachstum nach der Pandemie: Eine neue politische Agenda für Europa
Politik

Auch in Brüssel ist der Glaubenssatz, Wirtschaftswachstum schaffe Arbeitsplätze und deshalb sei Wachstum unverzichtbar, unerschütterlich verbreitet. Ein aktueller Bericht zeigt dazu Alternativen auf.    

Bild zu Die Zukunft der Mobilität
Verkehrswende

Nur wenn die Transparenz von und die Teilhabe an verkehrspolitischen Entscheidungen verbessert und Privilegien der Wirtschaft beseitigt werden, wird die Mobilitätswende gelingen.   

Bild zu Neue Arbeit: Tun, was wirklich wichtig ist
Zum Tod von Frithjof Bergmann

Frithjof Bergmann, Begründer der New-Work-Bewegung, starb am 23. Mai im Alter von 91 Jahren. Im Gedenken an ihn veröffentlichen wir seinen Aufsatz aus der politischen ökologie 125.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Ab einem Bestellwert von 35 Euro (ausgenommen Zeitschriftenabos) entfallen die Versandkosten bei Lieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.