Diskurs über Nachhaltigkeit

Zur Dematerialisierung in den industrialisierten Demokratien

ISBN: 978-3-936581-85-0
Softcover, 330 Seiten
Erscheinungstermin: 01.03.2005

Im Buch werden das Konzept nachhaltiger Entwicklung und die Diskurstheorie von Jürgen Habermas zur aktuellen Umweltpolitikforschung in Bezug gesetzt.

Ausgehend von der Konstruktion der Natur in der Diskurstheorie wird zunächst auf wissenschaftssoziologische Ansätze eingegangen. Auf dieser Grundlage wird Nachhaltigkeit durch ein Prinzip des Nichthandelns unter Unsicherheit moralisch begründet. Diese Ethik der Nachhaltigkeit dient als Reflexionstheorie der Gesellschaft und ihrer Subsysteme.

Der Autor zeigt, wie neben der Zivilgesellschaft die Ökonomik mit der ökologischen Ökonomie und die Rechtswissenschaft mit dem Umweltstaat auf die ökologische Krise reagiert haben. Der Ansatz wird am Beispiel der bundesdeutschen Abfallpolitik skizziert. mehr anzeigen  

Ökonomie Politik Wissenschaft
Erhältlich als

Frank Schiller, Politikwissenschaftler M.A., promovierte an der Universität Göttingen und ist bei der Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e. V. als Sozialwissenschaftler tätig.

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Harald Lesch im Podcast: Die Krisen der Gegenwart
»Alles eine Frage der Zeit«

Im aktuellen oekom podcast begleiten wir Harald Lesch durch das Gruselkabinett moderner Gesellschaften und hören seine Schilderung der Krisen von Energie, Ressourcen und Umwelt.   

Bild zu Nachhaltigkeit im Unterricht: Projekte, Pädagogik und Hintergründe
Lektüreliste

Ob Grundschule oder Sekundarstufe - das Thema Nachhaltigkeit gewinnt überall an Bedeutung. Unsere Lektüreliste bietet passend dazu unsere Buchempfehlungen für Lehrer*innen.   

Bild zu Kinderbücher zum Thema Nachhaltigkeit: Unsere Top-Tipps
Buch-Empfehlungen

Wie erklären wir unseren Kleinsten die größten ökologischen Probleme? Unsere Kinderbuch-Empfehlungen vermitteln auf spannende Weise Wissen zu Umweltschutz, Klimawandel und mehr.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.