(Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.)
Gemeinschaftsnutzungsstrategien

für eine lokale nachaltige Entwicklung

ISBN: 978-3-936581-87-4
Softcover, 220 Seiten
Erscheinungstermin: 01.01.2006

Große Teile der ländlichen Gebiete Brandenburgs sind von geringen wirtschaftlichen Impulsen, hoher Erwerbslosigkeit und Abwanderung geprägt.

Forscher*innen aus unterschiedlichen Disziplinen untersuchten am Beispiel dieser Region, ob und inwiefern Gemeinschaftsnutzungseinrichtungen, wie Organisationsverbünde, Genossenschaften, Tauschringe oder Dorfgemeinschaftshäuser, dazu beitragen können, die Lebensqualität der Bevölkerung zu erhöhen.

Die Ergebnisse zeigen, dass Gemeinschaftsnutzungseinrichtungen in Brandenburg einerseits häufig durch instabile Strukturen und  Existenzkämpfe gekennzeichnet sind - andererseits aber Aufbruchgeist verströmen, kulturelle Impulse geben und Traditionen beleben. Den Forscher*innen gelingt es, zu erläutern, wie die Einrichtungen und die sie tragenden Akteure unterstützt werden müssen, damit sie sich in eine zukunftsfähige Richtung bewegen.

Angepasst an die Möglichkeiten und Bedürfnisse vor Ort können gemeinschaftliche Nutzungsstrategien die lokale Wirtschaft stärken - und eine nachhaltige regionale Entwicklung unterstützen.

Damit geben die Forscher*innen wichtige Anregungen für periphere Regionen auch über den Raum Brandenburg hinaus.
mehr anzeigen  

CommonProperty Gemeinschaftsnutzung NachhaltigeEntwicklung
Erhältlich als

Ingrid Bonas, Studien-Assessorin, Studium der Politik- und Biologiewissenschaften, geb. 1955, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Technologie-Netzwerk Berlin e. V.

mehr Informationen  

Thomas Büttner, Diplom-Volkswirt, freiberuflicher Trainer, Coach und Prozessberater. Bearbeiter des Teilprojekts »Kooperationsmanagement« im Forschungsprojekt »Gemeinschaftsnutzung-Einrichtungen« am nexus Institut für ...

mehr Informationen  

Politologin; Projekte in der partizipativen Stadtteil- und Regionalentwicklung sowie Umweltmediation. Wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Schwerpunkt auf Kooperationsforschung und Kooperationsmanagement inter- und transdisziplinärer ...

mehr Informationen  

Marion Piek, Dipl. Geologin, geb. 1964, Koordinatorin des Forschungsprojekts »Gemeinschaftsnutzungsstrategien als Faktor für Stabilisierung und nachhaltige Entwicklung Brandenburgs« für die Landesagentur für Struktur und Arbeit Brandenburg GmbH.

mehr Informationen  

Dr. Ulrike Schumacher, Soziologin/Germanistin, nach Forschungs- und Entwicklungsprojekten an der TU Berlin, der Hochschule Zittau/Görlitz und beim Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) Mitarbeit im Projekt ...

mehr Informationen  

Diplom-Ingeneurin der Landschaftsplanung; seit 1990 Mitarbeiterin der interdisziplinären Forschungsgruppe »Lokale Ökonomie« an der TU Berlin im Technologie-Netzwerk Berlin e. V. Arbeitsschwerpunkte: Bildung und Beratung im Fachgebiet der ...

mehr Informationen  

Dr.-Ing., Diplom im Studiengang Technischer Umweltschutz, bis 2004 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin im Forschungsbereich sozial-ökologische Forschung/Gender & Environment tätig. Promotion am Institut für ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu In Erinnerung an Silke Helfrich
Nachruf

Der oekom verlag trauert um seine Autorin Silke Helfrich. Die scharfsinnige und engagierte Commons-Expertin starb unerwartet am 10. November 2021. Ein Nachruf von Christa Müller.   

Bild zu Ökofaschismus und seine Gefahren
Umweltschutz von rechts

Öko = links? So einfach ist es oft nicht. Natascha Strobl zeigt die faschistischen Tendenzen im Klima- und Umweltschutz auf.   

Bild zu Commoning als Resilienzstrategie: Frei, fair und lebendig
Resilienz

Neben Flexibilität braucht es in Zeiten umfassender Umbrüche auch die Wandlungsfähigkeit des Ganzen. Wichtig ist dabei, dass die Menschen ihre Belange selbst in die Hand nehmen.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.