Klimasparbuch Düsseldorf 2020/21

Klima schützen & Geld sparen

112 Seiten
Erscheinungstermin: 01.11.2019

»Bereits bis zum Jahr 2035 will die Stadt Düsseldorf Klimaneutralität erreichen. Dazu können wir alle beitragen. Jeden Tag, bei vielen Gelegenheiten, meist ohne großen Aufwand.«, so regt Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, auf gemeinsames Handeln in Sachen Klimaschutz an. Dass das auch Spaß machen kann zeigt die dritte Auflage des Klimasparbuchs Düsseldorf auf 112 Seiten mit neuen Klimatipps und neuem Layout - passend zur Klimaschutzkampagne der Stadt. Wer die Tipps zu regionalem Essen, Carsharing oder ökofairer Mode ausprobieren möchte, kann sich über 42 nachhaltige Gutscheine freuen! Das Klimasparbuch ist im Umweltamt, bei allen Gutscheinpartnern und in ausgewählten Läden in Düsseldorf erhältlich. mehr anzeigen  

Ökologie und Nachhaltigkeit bedürfen der Kommunikation: der Kommunikation zwischen den fachlichen Disziplinen genauso wie der Kommunikation zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. An dieser Schnittstelle arbeitet der ...

mehr Informationen  

Die Landeshauptstadt Düsseldorf möchte ab dem Jahr 2035 klimaneutral sein und hat hierzu ein umfangreiches Klimaschutzprogramm auf den Weg gebracht. In dessen Umsetzung wird die gesamte Stadtgesellschaft einbezogen, da Klimaschutz sich ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu »Es müssen nicht lauter Greta Thunbergs heranwachsen«
Jugend und Klimawandel

Tim Schulze hat ein Erklärbuch zum Klimawandel speziell für Jugendliche geschrieben. Er erzählt, worauf es ihm dabei ankam und was er sich von der jüngeren Generation erhofft.   

Bild zu Das richtige Material für den richtigen Zweck
Plastikwirtschaft

Plastik ist praktisch, aber umweltschädlich – verbietet sich sein Einsatz daher komplett? Warum ein strategischer und nachhaltiger Einsatz von Kunststoffen der bessere Weg ist.   

Bild zu Die Zerlegung eines Systems
Faire Ernährung

Am 10. Juli verstarb Ursula Hudson, die Vorsitzende von Slow Food Deutschland. In ihrer letzten Kolumne für das Slow Food Magazin widmete sie sich der Coronakrise und dem Skandal bei Tönnies.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.