(Hrsg.), (Hrsg.)
Materialeffizienz

Potenziale bewerten, Innovationen fördern, Beschäftigung sichern

Softcover, 269 Seiten
Erscheinungstermin: 12.09.2005

Die wirtschaftliche Entwicklung zwingt derzeit viele Unternehmen und die öffentliche Hand zu sparen. Ursache sind sinkende Einnahmen, einbrechende Umsätze und erhöhte Rohstoffpreise. Sparmaßnahmen setzen oft am Kostenpunkt Personal an, obwohl bei Energie- und Materialkosten ebenfalls erhebliche Einsparungs- und Innovationspotenziale liegen. Ein Blick in die Praxis zeigt, dass es viele gute Beispiele zu einer möglichen Realisierung gibt. Von einer systematischen Umsetzung der »Idee« Materialeffizienz kann in der Wirtschaft und im Beschaffungswesen - auch der öffentlichen Hand - allerdings  noch keine Rede sein.

Die Autor/-innen setzen an diesem Punkt an und diskutieren mit Expert/-innen und Praktiker/-innen, wie Materialeffizienz zum Erfolgsfaktor für innovative Produkte und Wettbewerbsfähigkeit werden kann.
mehr anzeigen  

Globalisierung Produktion Ressourceneffizienz Rohstoffe&Ressourcen
Erhältlich als

Dr. Christa Liedtke arbeit seit 1993 am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie. Sie ist Leiterin der Forschungsgruppe Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren.

mehr Informationen  

Timo Busch arbeitet seit 1999 am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren.

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Die Ursachen für das Insektensterben
Landnutzung

Ursache für das Insektensterben ist in erster Linie der Mensch und sein massives Eingreifen in die Natur. Ein Überblick über die Gründe weltweit und speziell in Deutschland.   

Bild zu Ganzheitliche Landwirtschaft vom Acker bis zum Teller
Agrarökologie

Bei nachhaltiger Landwirtschaft denkt man sofort an den Ökolandbau, weniger bekannt ist die Agrarökologie. Was hat dieses Konzept zu bieten?   

Bild zu Die Zerlegung eines Systems
Faire Ernährung

Am 10. Juli verstarb Ursula Hudson, die Vorsitzende von Slow Food Deutschland. In ihrer letzten Kolumne für das Slow Food Magazin widmete sie sich der Coronakrise und dem Skandal bei Tönnies.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.