(Hrsg.)
Ökologischer Waldumbau in Deutschland

Fragen, Antworten, Perspektiven

Hardcover, 352 Seiten
Erscheinungstermin: 01.01.2006

Naturferne, anfällige Nadelbaum-Reinbestände durch naturnahe, stabile Misch- und Laubwälder zu ersetzen, ist das Hauptziel des ökologischen Waldumbaus in Deutschland. Der Prozess, der inzwischen in Gang gesetzt ist, wirft viele Fragen auf: Wie ist genetische Diversität zu bewahren? Schließen Naturnähe und Artenvielfalt sich gegenseitig aus? Wie wirken Baumarten auf die Qualität von Humus? Scheitert Waldumbau am Wasserfaktor? Welche Rolle spielen klimarelevante Spurengase? Sichert naturnahe Bewirtschaftung den ökonomischen Ertrag?

Auf diese drängenden Fragen liefert das Buch erstmals fundierte und detaillierte Antworten. Im Rahmen des Programms »Forschung für die Umwelt« hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung zwischen 1998 und 2004 den Schwerpunkt »Zukunftsorientierte Waldwirtschaft« gefördert. Das Buch wertet die Ergebnisse der Projekte aus fünf Modellregionen aus - kompakt, übergreifend, verständlich.

Deutlich wird: Es wird nicht möglich sein, alle Erwartungen an »unseren Wald« an jedem Ort und zu jeder Zeit umzusetzen. Aber es ist möglich, die Zielkonflikte zwischen den Akteuren des Waldumbaus zu benennen und die unterschiedlichen Interessen miteinander auszuhandeln.
mehr anzeigen  

Bodenkunde Forst Forstpolitik Forstwirtschaft Forstwissenschaft Hydrologie Wald
Erhältlich als

Peter Fritz war bis 2003 wissenschaftlicher Geschäftsführer des Umweltforschungszentrums Leipzig-Halle. Seitdem engagiert er sich in Netzwerken und Kooperationen, so auch als wissenschaftlicher Koordinator im BMBF-Förderschwerpunkt ...

mehr Informationen  

»Das Wissen wird klar und kompakt vermittelt ... Eine lohnenswerte Anschaffung, ein sehr komplexes und didaktisch außerordentlich gelungenes Werk.«
Archiv für Forstwesen und Landschaftsökologie

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Alle Pflanzen leben miteinander und voneinander
Philosophie der Mischkultur

Eine Gemeinschaft aus Pflanzen und Tieren, die sich gegenseitig unterstützen - das ist der Kern des Mischkulturgartens. Gertrud Franck über ihre Philosophie des nachhaltigen Gärtnerns.    

Bild zu Mit einem guten Plan zu gesundem Gemüse
Mischkultur

Was steckt hinter dem Mischkulturgarten von Gertrud Franck? Eine ehemalige Schülerin erklärt, was die Methode ausmacht und warum sie so besonders ist.   

Bild zu Gartenweisheiten auf dem Prüfstand
Pflanzenpflege

Kein Gießen bei praller Sonne, den Salat alle zwei Wochen ernten – ist an solchen Binsenweisheiten wirklich etwas dran? Was von manchen Mythen rund ums Gärtnern zu halten ist.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.