Surfen in Birkenstocks?

Das Potenzial des Internet für den Fairen Handel

Softcover, 160 Seiten
Erscheinungstermin: 14.01.2005

Dorothea Kleine geht in ihrem Buch der Frage nach, wie der Faire Handel in Deutschland das Internet nutzen kann. Dazu analysiert sie die Wirkungsweisen des Fairen Handels mit Hilfe eines Mehrebenenmodells und identifiziert aktuelle Chancen und Probleme einer Bewegung, die sich in über 30 Jahren von Hungermärschen und Jutetaschen zu Bio-Tee und Nachhaltigkeitsdebatte fortentwickelt hat. Anhand der Websites von drei Organisationen diskutiert sie mit Vertretern des Fairen Handels und Online-Käufern über die Einbindung des Mediums Internet in Handelsstrategien und Informationspolitik.

Deutschland ElectronicCommerce Fairer Handel
Erhältlich als

Dorothea Kleine arbeitet als freie Gutachterin und Dozentin am Department of Geography and Environment an der London School of Economics, wo sie derzeit promoviert. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Wirtschafts- und ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Eine neue solidarische Lebensweise
Chancen durch Corona

Was können wir aus der Krise lernen? Diese Veränderungen müssen wir jetzt umsetzen für eine gerechtere, demokratischere Gesellschaft.   

Bild zu »Es müssen nicht lauter Greta Thunbergs heranwachsen«
Jugend und Klimawandel

Tim Schulze hat ein Erklärbuch zum Klimawandel speziell für Jugendliche geschrieben. Er erzählt, worauf es ihm dabei ankam und was er sich von der jüngeren Generation erhofft.   

Bild zu Das richtige Material für den richtigen Zweck
Plastikwirtschaft

Plastik ist praktisch, aber umweltschädlich – verbietet sich sein Einsatz daher komplett? Warum ein strategischer und nachhaltiger Einsatz von Kunststoffen der bessere Weg ist.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.