taschenGARTEN 2024

Gärten im Klimawandel. Grünkohl statt Braunkohle!

ISBN: 978-3-98726-002-5
Hardcover, 192 Seiten
Erscheinungstermin: 06.06.2023

Die neue Ausgabe des taschenGARTEN steht ganz im Zeichen der Klimakrise und ihrer Auswirkungen auf Hausgärten und Landwirtschaft. Mit Strategien für den Aufbau und Schutz eines gesunden Bodens, mit einer vielfältigen Pflanzenwahl und Tipps für die richtige Bewässerung gibt der Kalender Gärtner*innen Methoden an die Hand, den neuen Herausforderungen zu begegnen.
Außerdem gibt es Neues auszuprobieren: Das oftmals vernachlässigte Blattgemüse - wie Sauerampfer, Federkohl oder knackige Wintersalat- sorten - ist eine tolle Entdeckung für vielfältige regionale Ernährung im Klimawandel. Auch  die anderen Gemüse- und Obstsorten kommen nicht zu kurz: In bewährter Weise liefert der politische Gartenkalender jede Menge Praxiswissen zu Sortenwahl, Pflanzung, Pflege und Ernte. Die wöchentlichen Tipps, der Anbauplan und die praktischen Übersichten zu Aussaat-, Pflanz- und Erntezeiten rund ums Jahr machen ihn zum perfekten Terminplaner für den Garten. mehr anzeigen  

Biodiversität Boden Bodenfruchtbarkeit Ernte Garten Kalender Obst & Gemüse ökologisch gärtnern ökologischer Anbau Pflanzen regenerativ gärtnern Saatgut Terminplaner
Erhältlich als

Die GartenWerkStadt schafft in Marburg Räume für eine Auseinandersetzung mit landwirtschaftlichen Themen und gesunder Ernährung – und vermittelt dabei praktisch die Grundlagen des ökologischen Gemüseanbaus.

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu oekom auf der Frankfurter Buchmesse 2022
In eigener Sache

Erfahren Sie alles über unseren Auftritt auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse und die geplanten Veranstaltungen mit Autor*innen.   

Bild zu Wie grün waren die Nazis?
Umweltgeschichte von 1933 bis 1945

Wo sich Möglichkeiten boten, kannten die Naturschützer im Nationalsozialismus wenig Skrupel. Andererseits hatte die Bewegung kaum altgediente Nazis in ihren Reihen.   

Bild zu Gaia – eine Idee, die voranschreitet
Zum Tod von James Lovelock

Viel diskutiert, gefeiert und kritisiert: Ein Blick auf die Rezeption der Gaia-Hypothese anlässlich des Todes von Mitbegründer James Lovelock.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.