• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Ergebnisse Sozial-ökologischer Forschung

Buchreihe des Förderschwerpunktes Sozial-ökologische Forschung des BMBF. Alle Bücher erscheinen nach einer Begutachtung von unabhängigen Experten. Informationen zum Programm Sozial-ökologischen Forschung (SÖF) finden Sie hier.

Gabriele Wendorf, Irmgard Schultz, Martina Schäfer (Hrsg.)

Buchreihe: SÖF | Band 1

Gender-Perspektiven in der Sozial-ökologischen Forschung

Herausforderungen und Erfahrungen aus inter- und transdisziplinären Projekten

Sozial-ökologisches Forschen wird angesichts globaler Probleme immer wichtiger, ist aber kein leichtes Unterfangen. Unterschiedliche disziplinäre Zugänge und Praxiswissen müssen im inter- und transdisziplinären Prozess integriert werden.
Der Einbezug der Genderperspektive in diese Forschung verstärkt noch die Anforderungen, weshalb in Deutschland erst wenige Forschungsansätze Genderfragen in die Bearbeitung sozial-ökologischer Probleme aufnehmen. Dabei verbessert die Kategorie Geschlecht das erfor-derliche Verständnis für komplexe Systeme und bildet die Grundlage für ein präziseres Forschungsdesign, für differenzierte Problemlösungskonzepte und Gestaltungsvorschläge.
Dieser Sammelband zeigt anhand von Projektbeispielen, wie die Kategorie Geschlecht kon-zeptionell und methodisch in die Sozial-ökologische Forschung aufgenommen werden kann. Die dokumentierten Projekte wurden im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Förderschwerpunkts "Sozial-ökologische Forschung" (SÖF) entwickelt, der die Gender-Dimension explizit als eine zentrale Dimension des Forschungsansatzes ausweist.

Martina Schäfer ist Juniorprofessorin an der TU Berlin. Sie leitet die Nachwuchsgruppe "Regionaler Wohlstand neu betrachtet".

Irmgard Schultz ist Mitgründerin und Mitarbeiterin des Instituts für sozial-ökologische Forschung (ISOE). Sie arbeitet konzeptionell an der (Weiter-)Entwicklung eines Forschungsansatzes "Gender & Environment".

Gabriele Wendorf ist Leiterin des interdisziplinären Forschungsprojekts "Umbauen statt neu bauen" an der TU Berlin.

Das Buch erscheint Ende September 2006, sie können es bereits jetzt bestellen und erhalten es sofort nach Erscheinen.



SÖF

zurück

Schlagworte: Gender, Sozial-ökologische Forschung,


170 Seiten, oekom verlag München, 2006, 06.12.2006
ISBN-13: 978-3-86581-017-5
Erscheinungstermin: 06.12.2006

 Preis: 29.80 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Wann, wenn nicht jetzt?
Notwendiger denn je brauchen wir eine konsequente Transformation unserer Wirtschafts- und Lebensweise.
Vom Mythos zur Massenware
Was Sie schon immer über Milch wissen wollten – von heiligen Kühen bis zur modernen Industrieware …
Jetzt NEU bei Facebook: Das Klimasparbuch
Seit kurzem ist das Klimasparbuch mit vielen Informationen und Tipps rund ums Klimasparen auch bei Facebook vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Forscher als gesellschaftliche Akteure
Klimawissenschaftler in unterschiedliche Rollen: als Datenauswerter oder als Vermittler praktischer Lösungen – die Bandbreite ist groß.
Wie viel ist Dir genug?
Für die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung sind individuelle Kaufentscheidungen von maßgeblicher Bedeutung.