• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Transformationen

Vor dem Hintergrund der Übernutzung natürlicher Ressourcen ist in den vergangenen Jahren ein neuer Forschungszweig entstanden, der sich mit der Transformation moderner Gesellschaften in Richtung Nachhaltigkeit befasst.

In der Reihe "Transformationen" erscheinen Publikationen, in denen sozial-ökologische Transformationsprozesse aus dezidiert sozial- und kulturwissenschaftlichen Blickwinkeln beschrieben und analysiert werden. Dazu zählt auch die Untersuchung historischer Transformationsprozesse. Denn eine Analyse gesellschaftlicher Veränderungsprozesse in der Vergangenheit erlaubt nicht zuletzt Rückschlüsse bezüglich der Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltung gesellschaftlicher Transformationen. Ein solches Wissen ist unabdingbar für eine Transformationsforschung, die nicht gesellschaftstheoretisch naiv und historisch blind sein will.

Die Buchreihe „Transformationen“ wird von Harald Welzer, Direktor des Norbert Elias Center for Transformation Design & Research (NEC) der Europa-Universität Flensburg, Michaela Christ, Leiterin des Bereichs „Historische Transformationsforschung“, und Bernd Sommer, Leiter des Bereichs „Klima, Kultur und Nachhaltigkeit“ am NEC, herausgegeben.

Miriam Schad

Buchreihe: Transformationen | Band 6

Über Luxus und Verzicht

Umweltaffinität und umweltrelevante Alltagspraxis in prekären Lebenslagen

Umweltbewusstes Handeln und nachhaltigen Konsum muss man sich leisten können – so lautet eine gängige Einschätzung, wenn es um umweltfreundliches Alltagshandeln geht. Zugleich erzwingt Armut Selbstbeschränkung und Konsumverzicht. Miriam Schad geht in ihrer Studie der Frage nach, wie sich Umweltaffinität und umweltrelevante Alltagspraxis unter verschiedenen Bedingungen von Prekarität gestalten. Dabei nimmt sie die gesellschaftliche Zwischenzone in den Blick, die durch prekäre Beschäftigung und Lebenslagen gekennzeichnet ist und in der der eigene Auf- und Abstieg täglich bewältigt wird. Ihre Auswertung quantitativer Daten und qualitativer Interviews zeigt erstmals systematisch, welche unterschiedlichen Formen und Deutungen umweltfreundlichen Handelns es bei Menschen in prekären Lebenslagen gibt.

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe

Vorwort



Transformationen

zurück

Schlagworte: Konsumverhalten, Konsum, nachhaltiger, Zukunftsforschung,


Pressebild zum Download

370 Seiten, oekom verlag München, 2017
ISBN-13: 978-3-96006-029-1
Erscheinungstermin: 07.09.2017

 Preis: 34.95 €
 Erhältlich als e-Book

 Kundenrezensionen

Wann, wenn nicht jetzt?
Notwendiger denn je brauchen wir eine konsequente Transformation unserer Wirtschafts- und Lebensweise.
Vom Mythos zur Massenware
Was Sie schon immer über Milch wissen wollten – von heiligen Kühen bis zur modernen Industrieware …
Jetzt NEU bei Facebook: Das Klimasparbuch
Seit kurzem ist das Klimasparbuch mit vielen Informationen und Tipps rund ums Klimasparen auch bei Facebook vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Forscher als gesellschaftliche Akteure
Klimawissenschaftler in unterschiedliche Rollen: als Datenauswerter oder als Vermittler praktischer Lösungen – die Bandbreite ist groß.
Wie viel ist Dir genug?
Für die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung sind individuelle Kaufentscheidungen von maßgeblicher Bedeutung.