• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Häufig gestellte Fragen zum Thema E-Books

Was ist ein E-Book?

Ein E-Book ist die elektronische Ausgabe eines gedruckten Buches. 
Die oekom E-Books sind erhältlich in den gängigen E-Book-Formaten (PDF, ePub).

Wo kann ich die oekom E-Books kaufen?

Die oekom E-Books sind nicht direkt über den Verlag beziehbar. Auf der jeweiligen Buch-Seite auf unserer Homepage können Sie das E-Book unter dem Punkt "Erhältlich als E-Book" bei den uns angeschlossenen Vertriebsplattformen beziehen. Es sind jedoch nicht alle oekom-Publikationen als E-Book verfügbar.

Was ist DRM?

DRM steht für "Digital Rights Management" (= "digitale Rechteverwaltung"). DRM-Technologie erlaubt Verlagen, urheberrechtlich geschützte Inhalte wie E-Books zu schützen und Rechte für diese Inhalte zu vergeben. Diese Rechte definieren, was der Nutzer mit den bezogenen Inhalten machen darf.

Die oekom E-Books sollten bei allen Vertriebsplattformen ohne oder nur mit weichem DRM verfügbar sein.

Brauche ich ein E-Book Lesegerät?

E-Books in den Formaten PDF und EPUB können mit verschiedenen Programmen auf Windows und Macintosh Computern gelesen werden.

Für PDF E-Books wird meistens das kostenlose Programm "Acrobat Reader" zum Lesen der Dokumente verwendet.

Zum Lesen von EPUB E-Books kann ebenfalls ein kostenloses Programm von Adobe verwendet werden: ADE (Adobe Digital Editions).

Notwendig ist ein E-Book Lesegerät zum Lesen von E-Books aber nicht, es ist jedoch in vielem angenehmer ein Buch mit einem Lesegerät oder einem mobilen Endgerät (Pad, Smart Phone, E-Reader, Handheld) zu lesen. 

Für genauere Informationen dazu informieren Sie sich bitte auf der jeweiligen Vertriebsplattform oder über die Datenblätter des Herstellers.

Wie kann ich E-Books mit Adobe Digital Editions lesen?

Öffnen Sie das Programm Adobe Digital Editions. In der Bibliotheksansicht werden Ihnen die geladenen E-Books als Cover oder in Listenansicht angezeigt. Zum Öffnen genügt ein Doppelklick.

Was ist der Unterschied zwischen einem E-Book im PDF-Format und einer PDF-Datei?

Der einzige Unterschied besteht darin, dass E-Books mit einem Kopierschutz (Adobe DRM) versehen sein können, der eine unerlaubte Vervielfältigung und Weitergabe verhindert und somit die Rechte der Autoren und Verleger wahrt.

Brauche ich eine Internetverbindung um ein E-Book lesen zu können?

Sofern es sich bei Ihren Büchern um PDF oder EPUB Dateien mit "Soft DRM" handelt oder "ohne DRM", brauchen Sie nach dem Download keine Internetverbindung mehr. Alle oekom E-Books werden ohne oder nur mit weichem DRM angeboten.

Bei "Adobe DRM" geschützten Büchern müssen Sie jedoch während der Aktivierung des Buches mit dem Adobe Digital Editions Programm online sein. Nach der Aktivierung brauchen Sie jedoch keine Internetverbindung mehr; das gilt auch für E-Books, die Sie eventuell per Adobe Digital Editions auf ein Lesegerät übertragen haben.

Können E-Books ausgedruckt werden?

In der Regel ist der Ausdruck eines E-Books auf Papier zu 100 Prozent und unbeschränkt oft möglich. Es gibt allerdings auch E-Books, die nicht ausgedruckt werden dürfen.

Kann ich meiner E-Book-Bibliothek in Adobe Digital Editions andere PDF-Dateien hinzufügen?

Dies ist ganz einfach möglich: Öffnen Sie Adobe Digital Editions. Wechseln Sie in die Bibliotheksansicht. Wählen sie "Bibliothek - Medium zur Bibliothek hinzufügen".

An wen wende ich mich bei technischen Problemen?

Der oekom verlag vertreibt seine E-Books nicht selbst, sondern über Vertriebsplattformen. Daher wenden Sie sich im Falle technischer Probleme bitte direkt an die Plattform, von der Sie das Buch gekauft haben.

Ich habe noch weitere Fragen.

Weitere Informationen finden Sie auch bei unseren Vertriebspartnern ciando, libreka! und ebook.de.

Der besondere Restaurantführer
Auch der aktuelle Genussführer ist ein Muss für alle, die regionale Küche schätzen und sicher sein wollen, dass nur nachhaltig produzierte Zutaten verwendet werden.
Vereint gegen den Kapitalismus
Alberto Acosta und Ulrich Brand loten aus, wie es gelingt, aus dem Labyrinth des Kapitalismus auszubrechen. Ein Plädoyer für eine gerechteren Zukunft.
Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.
Dem Auto geht es an den Kragen!
Dieselskandal und Feinstaub-Alarm. Längst ist klar: So kann es nicht weitergehen. Mit den Tipps in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben problemlos.
Einstieg in eine neue Mobilität
Weert Canzler und Andreas Knie zeigen, was passieren muss, um die Verkehrswende endlich einzuleiten.
Eine Landkarte für die Zukunft
Die Politik steuert auf Sicht – was wir brauchen ist jedoch eine Zukunftsstrategie mit Weitblick. Das Autorenquartett nimmt uns dazu mit auf eine spannende Zeitreise.
Aus dem Leben eines Baumes
Könnten Bäume sprechen, sie hätten einiges zu erzählen. Der Träger des Alternativen Nobelpreises, David Suzuki, lässt uns an einem solchen Baumleben teilhaben.
Eine Jungkur für die Demokratie
Parteienstreit, Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligung – die Demokratie ist gefährdet! Erich Visotschnig wagt einen Rettungs-versuch.
Diese Erde hat es in sich
Mit diesem Ratgeber gelingt die Herstellung und Anwendung der »Wundererde« Terra Preta auch ohne Erfahrung ganz leicht.
Schluss mit der Billiglüge!
Das Buch für alle, die wissen möchten, warum uns billige Lebensmittel am Ende doch teuer zu stehen kommen.
llustrationen für Nachhaltigkeitsziele
Michael Brose veranschaulichet Ausmaß und Qualität der Übernutzung von Natur und Umwelt – und zeigt, was wir dagegen tun können.
Die Lügen der Agrarindustrie
André Leu entlarvt die Mythen über »sichere Pestizide« und weist einen Weg in eine pestizidfreie Landwirtschaft.