• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Umwelt- & Nachhaltigkeitsforschung

Hans Carl von Carlowitz
Joachim Hamberger (Hrsg.)

Sylvicultura oeconomica

oder Haußwirthliche Nachricht und Naturmäßige Anweisung zur Wilden Baum-Zucht


„Es ist ein Werk, das heute so aktuell ist wie damals, denn es gründet auf Einsichten von einer bestechenden Logik.“ (SZ, März 2013)

Deutschland hat einen Vordenker, dessen Idee und Wirken heute weit über Europa hinaus reichen, dessen Lebenswerk jedoch kaum bekannt ist. Dieses Werk, auf das sich die moderne Welt gerne beruft, liegt nun erstmals als bibliophile Ausgabe vor - eng angelehnt an das Original, dem heutigen Leser durch eine moderne Schrift und editorische Notizen zugänglich gemacht.

Die Spur führt zurück ins barocke Sachsen, zu Hans Carl von Carlowitz, in die Silberstadt Freiberg. Angesichts einer drohenden Rohstoffkrise verwendete er in seinem Hauptwerk Sylvicultura oeconomica erstmals den Begriff "Nachhaltigkeit" und forderte, dass immer nur so viel Holz geschlagen werden sollte, wie durch planmäßige Aufforstung, durch Säen und Pflanzen nachwachsen konnte. Mit seiner Kritik an der Ausrichtung des Wirtschaftens an kurzfristigen Gewinnen ist sein Buch aktueller denn je - und Carlowitz avancierte zum Vorreiter der Nachhaltigkeitsidee.

Erstmals publiziert wurde das Buch auf der Leipziger Ostermesse des Jahres 1713 - anlässlich des 300. Jahrestags erscheint zur dortigen Buchmesse nun eine Sonderedition. Gespickt mit Zitaten aus der humanistischen Literatur und den lateinischen Klassikern ist das Buch ein Leckerbissen für alle Liebhaber bibliophiler Bücher. Für Umweltinteressierte ist das editierte Werk ein Fundus an Erkenntnissen und Informationen.

 

Inhaltverzeichnis

Vorwort

Leseprobe



Umwelt- & Nachhaltigkeitsforschung

zurück

Schlagworte: Holz/Forst, Nachhaltigkeit, Wald, Waldwirtschaft,


Pressebild zum Download
Publikation leider vergriffen!

640 Seiten, oekom verlag München, 2013
ISBN-13: 978-3-86581-411-1
Erscheinungstermin: 07.03.2013

 Preis: 49.95 €
 Erhältlich als e-Book

 Kundenrezensionen

Die Finanzbuchhaltung als Schlüssel zur ökologischen Wende
Das Verständnis von Kapitalismus baut auf einem Konstruktionsfehler der betriebswirtschaftlichen Rechnung auf…
Wie wir Wach-Wandler werden
Unter der trügerischen Vorstellung grenzenlosen Wachstums auf einem begrenzten Planeten leben wir über unsere Verhältnisse…
Der Wald als Erfahrungs- und Lernort
Kinder sollen hören, fühlen, schmecken, Spuren suchen, Bäume pflanzen, Nahrung finden...
Wie gefährdet sind die Bienen?
Wenn die Bienen sterben, dann ist auch die Zukunft der Menschheit in Gefahr.
Die Rettung der Regenwälder ist (noch) möglich!
Es ist still geworden um die tropischen Regenwälder. Ist das Problem ihrer Zerstörung etwa gelöst? Oder ist der Kampf ohnehin aussichtslos?
Raubzug gegen unseren Planeten
Seit Jahrhunderten führt der Mensch einen Raubzug gegen die Erde, ohne dessen Folgen im Blick zu haben.
Die Welt in 40 Jahren
"Eine unkonventionelle und klare Darstellung der Entwicklung der Welt in den nächsten 40 Jahren." (Lord Nicholas Stern)