Die neuesten Informationen zu Umwelt & Nachhaltigkeit.

Liebe Leserin, lieber Leser,

noch bis vor kurzem lockten Sonnenschein und Wärme die Menschen allerorten auf Caféterrassen – nun ist es doch noch Winter geworden. Und hast-du-nicht-gesehen haben die Weihnachtsmärkte geöffnet, am Sonntag wird die erste Kerze am Adventskranz angezündet und mit klingelingeling hat die Vorweihnachtszeit begonnen!

Bekommen Sie gleich spontanen Geschenkestress? Entspannen Sie sich und sichten Sie einfach unsere Empfehlungen: zukunftsweisende, intelligente und genussvolle Lektüre für kleine und große Genießer(innen), entspannte Gärtner(innen) oder Hektiker auf der Suche nach der verlorenen Zeit – und natürlich für alle anderen, die gerne lesen – und klüger werden.

Wir wünschen Ihnen eine frohe Adventszeit!

Inhalt

1. Für Kinder, Eltern und andere Leckermäuler: Slow Food für Kochanfänger >

2. Für alle, die das Glück noch nicht gefunden haben: Dem Glück auf der Spur >

3. Für Gärtner(innen), die ihre Regenwürmer lieben: Die stillen Helden unserer Gärten >

4. Für alle, die sich nicht verdummen lassen wollen: Wie wir unsere Intelligenz ruinieren >

5. Für alle, die zu wenig Zeit haben: Managst du noch oder lebst du schon? >

6. Für kritische Konsument(inn)en: Warum Geiz doch nicht geil ist >

7. Für Architekten, Stadtplaner(innen) und Bausparer: Stoppt den Neubauwahn! >

8. Für alle, die anhaltenden Lesespaß verschenken wollen: Geschenkabonnements unserer Zeitschriften >

9. Für zukunftsorientierte Leseratten: Themenpakete der politischen ökologie >

10. Für Unentschlossene und Last-Minute-Schenker: Büchergutscheine für unser Gesamtprogramm >

11. Veranstaltungen: Düsseldorf, Berlin, Frankfurt a. Main ... >

Für Kinder, Eltern und andere Leckermäuler

Slow Food für Kochanfänger

Die kalte Jahreszeit und die freien Tage bieten eine gute Gelegenheit, mit den eigenen Kindern, den Enkelkindern oder Nichten und Neffen gemeinsam zu kochen. Denn was gibt es Schöneres, als zusammen Rezepte auszusuchen, zu schnippeln und zu brutzeln und im Anschluss zusammen zu genießen?

Das macht nicht nur Spaß, es weckt auch das Verständnis für die Zutaten, schult den Geschmack und vermittelt ganz nebenbei eine der wichtigsten Kompetenzen für eine gesunde Lebensweise. Für das liebevoll illustrierte Buch Der kleine Koch. Lieblingsrezepte für Kinder > haben die Slow-Food-Profiköche Flora Hohmann und Manuel Reheis 33 Rezepte zusammengetragen, die schon Grundschüler größtenteils alleine zubereiten können.

Nach oben

Für alle, die das Glück noch nicht gefunden haben

Dem Glück auf der Spur

Fragen Sie sich auch manchmal, wo in unserer Epoche der unnatürlichen Lebens- und Arbeitsrhythmen die Zeit zum Leben und Genießen geblieben ist, die Zeit für die Menschen und das Miteinander?

Es gibt sie noch – und das nicht nur in der ruhigen Zeit zwischen den Weihnachtstagen und Silvester. Wir müssen sie nur wiederfinden! Das zeigen Slow-Food-Gründer Carlo Petrini und der chilenische Schriftsteller Luis Sepúlveda in ihrem gemeinsamen Buch Eine Idee von Glück >. In einer Mischung aus Biografie, Erzählung und politischem Manifest erzählen die Autoren von ihrer je eigenen Sicht auf die Dinge im Leben: vom großen Glück in kleinen Momenten, vom Recht jedes Einzelnen auf Genuss bis hin zur Bewahrung von Traditionen, der Liebe zur Natur und zu gutem Essen.

Nach oben

Für alle Gärtner(innen), die ihre Regenwürmer lieben

Die stillen Helden unserer Gärten

Im Winter und zur Weihnachtszeit, wenn es kalt und ungemütlich ist, gräbt er sich tief in die Erde ein, kringelt sich zusammen und schläft. Doch im Frühjahr bohrt, gräbt und mischt er wieder wie ein Weltmeister: der Regenwurm. Kaum einem anderen Tier verdanken wir Menschen so viel, denn erst reiche, lockere Erde ermöglicht das üppig wuchernde Grün unserer Gärten, Felder und Fluren.

Reisen Sie mit Amy Stewarts Der Regenwurm ist immer der Gärtner > in die Welt des lichtlosen Dunkels, dorthin, wo die Regenwürmer zuhause sind. Stewarts Buch ist eine Liebeserklärung an das Leben unter unseren Füßen, wissenschaftlich fundiert und humorvoll zugleich – und eine Hommage an den großen Charles Darwin, der dem Gemeinen Regenwurm einen Großteil seines Forscherlebens widmete.

Nach oben

Für alle, die sich nicht verdummen lassen wollen

Wie wir unsere Intelligenz ruinieren

Unsere modernen Konsumgüter – nicht selten allgegenwärtig auf dem weihnachtlichen Gabentisch – werden immer komfortabler. Die Kamera macht alles selbst und Autofahren mit Automatik ist einfach bequemer. "Viele Dinge haben unseren Alltag erleichtert und wir nutzen sie vollkommen selbstverständlich – ohne zu merken, dass sie uns eigentlich "dümmer' machen", warnt der bekannte Psychotherapeut und Bestsellerautor Wolfgang Schmidbauer in der Enzyklopädie der dummen Dinge >.

Ohne für eine Rückkehr zu VW-Käfer oder Plumpsklo zu plädieren, verfolgt er anhand zahlreicher Beispiele die vielfältigen Aspekte und negativen Auswirkungen "dummer" Dinge – und setzt ein Panorama "kluger" Dinge dagegen, die unsere alte Überlebensintelligenz wieder wecken und fördern können.

Nach oben

Für alle, die zu wenig Zeit haben

Managst du noch oder lebst du schon?

Zeitdruck, Zeitmangel, die Zeit, die uns davonläuft... auch in der Vorweihnachtszeit klagt so mancher darüber. Lange schien es, als gäbe es ein Wundermittel dagegen: Zeitmanagement. Ein Mythos: "Zeit kann man nicht sparen, managen oder verlieren. Man kann mit der Zeit nur eines machen: sie leben! Und der Weg dorthin ist weniger schwierig, als man denkt!" sagen die beiden Zeitforscher und -berater Karlheinz A. und sein Sohn Jonas Geißler.

Wie können wir lernen, unsere Zeit nicht als Widersacherin, sondern als Freundin zu betrachten? In Time ist honey. Vom klugen Umgang mit der Zeit > geben die beiden Autoren jede Menge Inspirationen zu dieser Frage und viele Anregungen für einen souveränen Umgang mit der Zeit.

Nach oben

Für kritische Konsument(inn)en

Warum Geiz doch nicht geil ist

Sonderangebote und kein Ende – schon vor Weihnachten flattern sie uns mittels ganzer Prospektladungen ins Haus. Doch haben Sie sich je gefragt, wie es möglich ist, dass alles immer billiger wird? Michael Carolan hat darauf eine simple Antwort: "Es ist nicht möglich. Billig ist nichts als eine Illusion, die wahren Kosten niedriger Preise sind exorbitant hoch."

In Cheaponomics. Warum billig zu teuer ist > schildert der Soziologe anhand zahlreicher Beispiele von der Plastiktüte über Automobile bis hin zu unseren Kleidungs- und Lebensmitteln, wie das folgenschwere System, das die Kosten für Billigwaren auf die Umwelt, das Gesundheitswesen, den Steuerzahler, Arbeitnehmer oder die kommenden Generationen abwälzt, seine zerstörerischen Spuren hinterlässt.

Nach oben

Für Architekten, Stadtplaner(innen) und Bausparer

Stoppt den Neubauwahn!

Neu bauen ist verschwenderisch, immer teuer und oft unwirtschaftlich; es schadet der Umwelt und fördert die soziale Spaltung unserer Städte. So weit, so schlecht. Aber aufs Bauen verzichten? Geht das? "Ja!", sagt Daniel Fuhrhop, Autor von Verbietet das Bauen! Eine Streitschrift >. Ich meine, dass wir mit den Gebäuden, die wir bereits haben, auskommen würden." In seinem Buch zeigt er uns, wie wir vorhandene Häuser besser nutzen, Leerstand beseitigen, Altbauten erhalten und Städte neu beleben können.

Nach oben

Für alle, die anhaltenden Lesespaß verschenken wollen

Geschenkabonnements unserer Zeitschriften

Sind Sie noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Ersparen Sie sich hektische Fußgängerzonen und verschenken Sie ein Zeitschriftenabo >! Ob für Naturliebhaberinnen, Essensgenießer oder Interessenten an ökologischer Landwirtschaft oder nachhaltigem Wirtschaften – bei uns ist für Jede(n) das passende dabei.

Wir schicken Ihnen für die Bescherung einen Abo-Gutschein zu Ihrer gewählten oekom-Zeitschrift zu, danach folgt die regelmäßige Lieferung direkt in den Briefkasten der lieben Freundin, Mutter, Arbeitskollegin oder des Bruders, Bekannten oder Hundesitters. Unsere Zeitschriften – so vielfältig wie Ihre Liebsten.

Nach oben

Für zukunftsorientierte Leseratten

Themenpakete der politischen ökologie

Sie sind Fan unserer Zeitschrift politische ökologie? Gönnen Sie sich zu Weihnachten eines unserer Themenpakete >, zum Beispiel das Paket "Klima und Ressourcen" – aktueller denn je. Im Paket sparen Sie 45% im Vergleich zu den Einzelheften – ideal auch als Geschenk.

Nach oben

Für Unentschlossene und Last-Minute-Schenker

Büchergutscheine für unser Gesamtprogramm

Fällt Ihnen die Auswahl schwer? Mit dem schicken oekom-Büchergutschein > gehen Sie auf Nummer sicher. Den bieten wir für 20, 30 und 50 Euro an. Die oder der Beschenkte darf dann aus den vielen Buchpublikationen des oekom verlags frei auswählen. Und Sie sind fein raus.

Nach oben

Veranstaltungen

26.-27.11., Düsseldorf, MARITIM Hotel: Deutscher Nachhaltigkeitstag 2015, u. a. mit dem oekom-Autor Daniel Fuhrhop. Weitere Informationen erhalten Sie hier. >

26.-27.11., Berlin, SOHO HOUSE: Berliner Abfallrechtstage 2015. Der oekom verlag ist mit seiner Zeitschrift Der Umweltbeauftragte Medienpartner der Veranstaltung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. >

2.12., ab 19 Uhr, Frankfurt am Main, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F): Ethik und Klimagerechtigkeit. Einzelvortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Der Klimawandel und seine Folgen - Frankfurter Forum zur UN-Klimakonferenz 2015". Der oekom verlag ist mit einer Buchauslage vor Ort. Weitere Informationen erhalten Sie hier.  >

2.-3.12., Berlin, Hilton: 4. Jahrestagung "Modernes Abfallmanagement für Industriestandorte und -betriebe". Der oekom verlag ist mit seiner Zeitschrift Der Umweltbeauftragte Medienpartner der Veranstaltung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. >

3.12., 10-16 Uhr, Berlin, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: Lebensgrundlage Boden: Abschlussveranstaltung zum Internationalen Jahr des Bodens 2015. Der oekom verlag ist mit einem Büchertisch vor Ort. Weitere Informationen erhalten Sie hier. >

3.-4.12., Dresden, Dreikönigskirche: 25. Dresdner Verpackungstagung. Der oekom verlag ist mit seiner Zeitschrift Der Umweltbeauftragte vor Ort. Weitere Informationen erhalten Sie hier. >

5.12., 10.30-12.50 Uhr, Freiburg im Breisgau, Kollegiengebäude der Albert-Ludwigs-Universität: Buchvorstellung des oekom-Autors Daniel Fuhrhop: "Verbietet das Bauen! Eine Streitschrift". Im Rahmen der Veranstaltung wird es einen Buchverkauf geben. Weitere Informationen erhalten Sie hier. >

8.12., ab 19 Uhr, Frankfurt am Main, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F): "Auswirkungen des globalen Klimawandels auf Hessen". Einzelvortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Der Klimawandel und seine Folgen - Frankfurter Forum zur UN-Klimakonferenz 2015". Der oekom verlag ist mit einer Buchauslage vor Ort. Weitere Informationen erhalten Sie hier. > 

9.12., 18.15 Uhr, Oldenburg, Exerzierhalle (Oldenburgisches Staatstheater): Vortrag des oekom-Autors Daniel Fuhrhop: "Verbietet das Bauen! Eine Streitschrift". Weitere Informationen erhalten Sie hier. >

Nach oben

Impressum:

oekom verlag GmbH
Waltherstraße 29
80337 München
Geschäftsführer: Jacob Radloff
Amtsgericht München HRB 102023
www.oekom.de >

Redaktion:

Bettina Reinemann
Fon +49/(0)89/54 41 84 – 34
Fax +49/(0)89/54 41 84 – 49
E-Mail newsletter@oekom.de >
© copyright 2015 by oekom verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Sollten Sie diese Nachricht ungewollt erhalten haben, bitten wir Sie um Entschuldigung. Wenn Sie den oekom-Newsletter nicht mehr beziehen möchten, klicken Sie bitte hier > oder senden einfach eine E-Mail an newsletter@oekom.de >

Wenn Sie Ihre Empfänger-Adresse oder Ihre gespeicherten Daten ändern wollen, klicken Sie bitte hier. >

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch an Ihre interessierten Freundinnen und Freunde, Bekannten oder Kolleg(inn)en weiter. Gerne nehmen wir weitere E-Mail-Adressen in den Verteiler auf.

Aber auch wenn Sie Kritik äußern wollen, haben wir ein offenes Ohr und freuen uns über Ihre Anregungen und Ideen. Schreiben Sie uns an newsletter@oekom.de >

Nach oben