Die neuesten Informationen zu Umwelt & Nachhaltigkeit.

Credit: photocase_joexx

Liebe Leserinnen und Leser,

zwischen Allerheiligen und Totensonntag neigt man ja sonst eher zu grauen Gedanken. Wir aber setzen dem heute ein buntes Feuerwerk entgegen und feiern gleich sechs Jubiläen. Weil das Bohren dicker Bretter bekanntermaßen lange dauert, blickt unsere älteste Zeitschrift Ökologie & Landbau bereits auf 40 Jahre zurück, "... looking younger than ever!" Auch die politische ökologie, GAIA, das Slow Food Magazin und umwelt aktuell feiern Geburtstag und zeugen davon, dass wir dranbleiben am Thema: Geduld ist schließlich die Mutter der Nachhaltigkeit. Ganz besonders freuen wir uns auch über unseren Jubiläums-Neuzugang: 2017 feiert TATuP - Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis ihren 25. Geburtstag – und zeigt sich rundum erneuert!

Wir gratulieren all unseren Redaktionen und Herausgebern recht herzlich und danken unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit! Freuen Sie sich mit uns und lesen Sie mehr über unsere Geburtstagskinder.

Inhalt

40 Jahre Ökologie & Landbau: Die Felder von morgen beackern >

30 Jahre politische ökologie: Geistig erfrischend und visionär >

25 Jahre GAIA: Forschen ohne Fachgrenzen >

25 Jahre Slow Food Deutschland: Gutes Essen – auch für künftige Generationen >

25 Jahre TATuP – neu bei oekom: Risiken und Nebenwirkungen im Blick >

10 Jahre umwelt aktuell: Weniger lesen, mehr wissen! >

Rabattierte Probeabos: Lernen Sie unsere Geburtstagskinder kennen! >

40 Jahre Ökologie & Landbau

Die Felder von morgen beackern

Gesunde Böden, artgerecht gehaltene Nutztiere, Nahrungsmittel ohne Schadstoffe und weniger CO2-Austoß - wer all das möchte, kommt um den Ökolandbau nicht herum. Für die Lösung vieler unserer aktuellen Umweltprobleme kommt ihm eine Schlüsselrolle zu. Die Themen unserer Zeitschrift Ökologie & Landbau reichen daher weit über ihren konkreten Bezug zur Landwirtschaft hinaus.

Zu unserem Jubiläum stellen wir Ihnen vier Ausgaben > kostenlos online zur Verfügung. Lesen Sie rein in die Themen Welternährung, Energiewende in der Landwirtschaft, wahre Kosten von Lebensmitteln und Urban Gardening-Bewegung.

Nach oben

30 Jahre politische ökologie

Geistig erfrischend und visionär

Die politische ökologie lädt zum Querdenken und Vordenken ein. Von Abfallverwertung bis Zeitwohlstand bündelt sie wegweisende Konzepte für die große Transformation der Gesellschaft - und das seit mittlerweile 30 Jahren! Zu ihrem Jubiläum hat die politische ökologie prominente Köpfe der Umweltbewegung eingeladen, 30 zukunftsfähige Projekte vorzustellen, die zum Nachmachen anstiften und zeigen, dass eine bessere Welt keine unerreichbare Utopie bleiben muss.

Ganz visionär wird es dann, wenn die politische ökologie die Künstlichen Intelligenzen als Zielgruppe entdeckt. Lesen Sie dazu den Jubiläumsartikel > "Der Eco-Checker. Eine Tagebuchnotiz aus dem Jahr 2047", den wir Ihnen kostenlos zur Verfügung stellen.

Nach oben

25 Jahre GAIA

Forschen ohne Fachgrenzen

Wie kann die Energiewende gelingen? Wie können die natürlichen Ressourcen unseres Planeten nachhaltig genutzt werden? Hält die Green Economy, was sie verspricht? Antworten auf diese und ähnliche Fragen kann nicht eine Fachdisziplin alleine geben. Seit 25 Jahren vernetzt GAIA Wissenschaftler(innen) der verschiedensten Forschungsrichtungen sowie Praxispartner, um gemeinsam zu den besten Lösungen für Umwelt und Gesellschaft zu gelangen.

Zum GAIA-Jubiläum haben wir uns schlau gemacht: Welche Themen haben die GAIA- Leser(innen) im laufenden Jahr am meisten interessiert? Lesen Sie jetzt die drei beliebtesten Artikel zu den Themen Green Economy >, Ökosystemleistungen > und Anthropozän >!

Nach oben

25 Jahre Slow Food Deutschland

Gutes Essen – auch für künftige Generationen

Slow Food Deutschland wurde 1992 gegründet, und mit der "Schneckenpost" gab es auch eine Publikation für die Mitglieder. Aus der Schneckenpost wurde das Slow Food Magazin, das im Jubiläumsjahr mit einem Sonderheft aufwartet - ein kurzweiliger Einstieg in die Slow Food Welt: Aktionen, Ziele und Projekte von Slow Food finden darin ebenso Platz wie Glückwünsche zum 25-jährigen. BÖLW-Vorstand Felix Prinz zu Löwenstein etwa gratuliert: "Auf den Fahnen von Slow Food steht die Verantwortung dafür, dass gutes Essen auch für Menschen künftiger Generationen und anderswo in dieser Welt möglich ist - und für die Erzeuger ihrer Lebensmittel."

Was BUND-Vorsitzender Hubert Weiger, Sternekoch Vincent Klink, Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth und viele mehr mit ihren Glückwünschen zu 25 Jahren Slow Food verbinden, lesen Sie in der kostenlosen Leseprobe aus der Jubiläumsausgabe des Slow Food Magazins >.

Nach oben

25 Jahre TATuP – neu bei oekom

Risiken und Nebenwirkungen im Blick

Die Kerntechnik, so lautete in den fünfziger Jahren die feste Überzeugung, würde vor allem Probleme lösen: den steigenden Energiebedarf decken, Krankheiten heilen und Wüsten begrünen. Heute blicken wir auf dramatische Unfälle in Kernreaktoren zurück und wissen nicht wohin mit dem strahlenden Atommüll. Was für die Kernenergie gilt, gilt auch für andere technischen Innovationen: Ihre Auswirkungen sind bereits zu bedenken, ehe sie genutzt werden. Allen Facetten dieser Herausforderung widmet sich der jüngste oekom-Neuzugang: Die TATuP - Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis.

Zu ihrem 25. Geburtstag erscheint TATuP in neuem Outfit und als begutachtete Open-Access-Zeitschrift! Erhalten Sie unter www.tatup.de > freien Zugang zu allen Inhalten der ersten Ausgabe nach dem Relaunch zum Thema "Open Science".

Nach oben

10 Jahre umwelt aktuell

Weniger lesen, mehr wissen!

Wenn Sie auf der Website des Europäischen Parlaments nach Dokumenten des Umweltausschusses suchen, erhalten Sie weit über 600 Treffer. Ähnlich ergeht es Ihnen auf den Seiten des Bundestags. Gut, dass bei der Flut von politischen Anhörungen, Berichten und Entscheidungen zu den Themen Umwelt und Naturschutz jemand den Überblick behält: Seit zehn Jahren informiert umwelt aktuell jeden Monat knapp und prägnant über die wichtigsten Entwicklungen in der Umweltpolitik.

Dass Umweltthemen kein Nischendasein fristen, zeigt die Leseprobe > unserer aktuellen Ausgabe. Daniel Hiß vom DNR erklärt, warum bei der viel gefeierten Digitalisierung die Perspektive des Umweltschutzes unbedingt mitgedacht werden muss.

Nach oben

Rabattierte Probeabos

Lernen Sie unsere Geburtstagskinder kennen!

Zu jedem Geburtstag gibt es Geschenke und davon sollen vor allem Sie profitieren! Die Probeabos unserer Jubilare gibt es noch bis Ende dieses Jahres zu besonders günstigen Konditionen. Lesen Sie zwei Ausgaben der Ökologie & Landbau für 8,40 Euro, der politischen ökologie für 12,95 Euro, der GAIA für 22,10 Euro sowie jeweils drei Ausgaben des Slow Food Magazins für 13,40 Euro oder umwelt aktuell für 9,45 Euro. Versandkosten sind bei allen Probeabos inklusive! Bestellen Sie jetzt ganz einfach auf unserer Website >.

Impressum:

oekom verlag GmbH
Waltherstraße 29
80337 München
Geschäftsführer: Jacob Radloff
Amtsgericht München HRB 102023
www.oekom.de >

Redaktion:

Bettina Reinemann
Fon +49/(0)89/54 41 84 – 34
Fax +49/(0)89/54 41 84 – 49
E-Mail newsletter@oekom.de >
© copyright 2017 by oekom verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Sollten Sie diese Nachricht ungewollt erhalten haben, bitten wir Sie um Entschuldigung. Wenn Sie den oekom-Newsletter nicht mehr beziehen möchten, klicken Sie bitte hier > oder senden einfach eine E-Mail an newsletter@oekom.de >

Wenn Sie Ihre Empfänger-Adresse oder Ihre gespeicherten Daten ändern wollen, klicken Sie bitte hier. >

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch an Ihre interessierten Freundinnen und Freunde, Bekannten oder Kolleg(inn)en weiter. Gerne nehmen wir weitere E-Mail-Adressen in den Verteiler auf.

Aber auch wenn Sie Kritik äußern wollen, haben wir ein offenes Ohr und freuen uns über Ihre Anregungen und Ideen. Schreiben Sie uns an newsletter@oekom.de >

Folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen: