• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Politik und Gesellschaft

Angela Steinmüller, Karlheinz Steinmüller

Darwins Welt

Aus dem Leben eines unfreiwilligen Revolutionärs

mit einem Vorwort von Josef H. Reichholf

Den Regenwürmern hat er ein Denkmal gesetzt, fleischfressende Pflanzen gefüttert und jahrelang Entenmuscheln studiert – heute ist er als der geistige Vater von Evolutionstheorie und Abstammungslehre weltberühmt. Die Rede ist von Charles Darwin.
Wer war dieser Naturforscher? Was trieb den nimmermüden Abenteurer an? Welche Klippen musste er umschiffen, um der Natur ihr größtes Geheimnis zu entlocken?
Angela und Karlheinz Steinmüller zeichnen Darwins Lebensweg nach, lassen uns teilhaben an seinen Unternehmungen und Erfolgen – aber auch an seinen Rückschlägen und Selbstzweifeln. Dabei gelingen ihnen erstaunliche Einblicke in die Motivation und die Begeisterung des Mannes, der die Welt in ihren Grundfesten erschüttert hat. Mit seinem neugierigen Blick auf die Entstehung von Darwins Hauptwerk und seinen Nahaufnahmen aus dem viktorianischen Zeitalter erlaubt das Buch eine faszinierende Zeitreise hinein in Darwins Welt.


Volltextsuche

zurück

Schlagworte: Persönlichkeiten,

Publikation leider vergriffen!

320 Seiten, oekom verlag München, 2008, 1. Auflage
ISBN-13: 978-3-86581-124-0
Erscheinungstermin: 20.11.2008

 Preis: 24.90 €
 BücŸher zum Thema

 Rezensionen

Zurück aus der Zukunft
Wir schreiben das Jahr 2393. Die Welt ist im Chaos versunken, denn alle Warnungen wurden über Jahrzehnte ignoriert …
Ecuadors Glücksformel
Buen vivir – "das gute Leben" – ist eine Lebensanschauung der indigenen Andenvölker, die in den letzten Jahren vermehrt internationale Beachtung erfährt.
Zeit als Freundin entdecken
Zeit will gelebt, nicht gemanagt werden – »Time is honey« verrät Ihnen, wie das geht.
Deutschland ist Europameister - im Bananenessen
Ein Buch über die Konsequenzen niedriger Lebensmittelpreise und ein kompetenter Wegweiser durch den Label-Dschungel.
Wie wir Wach-Wandler werden
Unter der trügerischen Vorstellung grenzenlosen Wachstums auf einem begrenzten Planeten leben wir über unsere Verhältnisse…
Upcycling: Auf- statt Wiederverwerten
Produkte sollen so konzipiert werden, dass sie niemals zu Müll werden, sondern vollständig in neue Produkte umgewandelt werden können.
Die Welt in 40 Jahren
"Eine unkonventionelle und klare Darstellung der Entwicklung der Welt in den nächsten 40 Jahren." (Lord Nicholas Stern)