• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Politik und Gesellschaft

Reiner Braun, Fritz Brickwedde, Thomas Held, Eberhard Neugebohrn, Ole von Uexküll (Hrsg.)

Kriege um Ressourcen

Herausforderungen für das 21. Jahrhundert

Die problemlösungsorientierte, anhand vieler Beispiele dargestellte Perspektive der Autoren auf eine der großen globalen Herausforderungen unserer Zeit macht das Buch zur gewinnbringenden Lektüre und sollte Eingang in den Geographieunterricht finden.“ Praxis Geographie

Weltweit wächst der Energiehunger – und die ungewöhnlich deutlichen Worte, mit denen die Internationale Energie-Agentur (IEA) vor der reellen Gefahr einer Öl-Knappheit warnt, werden ihn nicht aufhalten. Ebenso wenig wie das Wissen darum, dass der Verbrauch fossiler Energie das Klima anheizt und dass Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und Hurrikans zunehmen. Und die Klimaerwärmung verschärft ein anderes Ressourcenproblem: Trinkwasser wird zu einem immer knapperen Gut. Die Existenzgrundlagen der Menschen sind bedroht.
Das Konfliktpotenzial dieser Entwicklungen ist gewaltig – wie können wir,  diesem Konfliktpotenzial zum Trotz, das friedliche Zusammenleben auf der Erde sichern? Entschiedenes politisches Handeln ist gefragt, getragen von einer breiten gesellschaftlichen Akzeptanz. Eine der Schlüsselfragen liegt im künftigen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen.
In diesem Buch diskutieren Experten wie Ernst-Ulrich von Weizsäcker, Volker Hauff oder Hartmut Graßl zusammen mit Trägern des Alternativen Nobelpreises wie Johan Galtung, Pat Mooney, Herrmann Scheer oder Bianca Jagger zukunftsfähige Lösungen für drohende Ressourcenkonflikte.
Ihr Credo: Wir haben es in der Hand, die Zukunft der Welt zu gestalten.

Die Herausgeber:
Reiner Braun ist Geschäftsführer der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler.
Fritz Brickwedde ist Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.
Thomas Held leitet die Deutsche Stiftung Friedensforschung.
Eberhard Neugebohrn leitet die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.
Ole von Uexküll ist Geschäftsführer der Stockholmer Right Livelihood Award Stiftung, die den Alternativen Nobelpreis vergibt.



Inhaltsverzeichnis

zurück

Schlagworte: Wasser, Ressourcenkonflikte,


256 Seiten, oekom verlag München, 2009, 1. Auflage
ISBN-13: 978-3-86581-093-9
Erscheinungstermin: 05.11.2009

 Preis: 24.90 €

 Kundenrezensionen

Zurück aus der Zukunft
Wir schreiben das Jahr 2393. Die Welt ist im Chaos versunken, denn alle Warnungen wurden über Jahrzehnte ignoriert …
Ecuadors Glücksformel
Buen vivir – "das gute Leben" – ist eine Lebensanschauung der indigenen Andenvölker, die in den letzten Jahren vermehrt internationale Beachtung erfährt.
Zeit als Freundin entdecken
Zeit will gelebt, nicht gemanagt werden – »Time is honey« verrät Ihnen, wie das geht.
Deutschland ist Europameister - im Bananenessen
Ein Buch über die Konsequenzen niedriger Lebensmittelpreise und ein kompetenter Wegweiser durch den Label-Dschungel.
Wie wir Wach-Wandler werden
Unter der trügerischen Vorstellung grenzenlosen Wachstums auf einem begrenzten Planeten leben wir über unsere Verhältnisse…
Upcycling: Auf- statt Wiederverwerten
Produkte sollen so konzipiert werden, dass sie niemals zu Müll werden, sondern vollständig in neue Produkte umgewandelt werden können.
Die Welt in 40 Jahren
"Eine unkonventionelle und klare Darstellung der Entwicklung der Welt in den nächsten 40 Jahren." (Lord Nicholas Stern)