• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Politik und Gesellschaft

Alfred Strigl, Herbert Rauch

Die Wende der Titanic

Wiener Deklaration für eine zukunftsfähige Weltordnung

Top Ten der Zukunftsliteratur 2005: Die Wiener Deklaration auf Erfolgskurs

Ernst Ulrich von Weizsäcker bezeichnete die Wiener Deklaration als "wichtiges Flaggschiff auf der Diskurs-Reise zum Kontinent der Nachhaltigkeit." Nun hat die Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen das oekom-Buch "Die Wende der Titanic. Wiener Deklaration für eine zukunftsfähige Weltordnung" von Herbert Rauch und Alfred Strigl in die Top Ten 2005 der Zukunftsliteratur gewählt:

Top Ten-Liste als PDF downloaden oder unter www.jungk-bibliothek.at

Das Team vom oekom verlag freut sich!

Über das Buch:

Warum ähneln die weltweiten Entwicklungen in vielem dem Titanic-Kurs so erschreckend? Diktiert die Wirtschaft mehr denn je der Politik den Kurs und vergessen die Kapitäne die ihnen übertragene "vorsorgende Sicherheit"?
Globaler Freihandel und Privatisierungen besiegen Hunger und ökologische Miseren nicht! Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst stetig – regional, national, global. Steuern wir unweigerlich auf eine nicht mehr abwendbare Katastrophe zu?
Eisberge sind bereits zu spüren, aber noch könnten wir den Kurs ändern: Wenn wir die Bedrohung begreifen und den Mut zu einer tiefgreifenden "Wende" aufbringen.

Die Wiener Deklaration ist im Diskurs eines breiten Netzwerkes von Theoretikern und Praktikern, ehrenamtlich Arbeitenden und Entscheidungsträgern aller Gesellschaftsbereiche entstanden. Die Autoren sprechen ungeschminkt Tabus wie die Wachstumsdoktrin an und versuchen damit ein ahistorisch gewordenes System zu entlarven und die "kollektive Trance" zu durchbrechen. Sie suchen Lösungen für ein zukunftsfähiges 21. Jahrhundert und formulieren reale, griffige Forderungen wie eine Wirtschaftsverfassung mit ressourcengestützter Währung, eine nachhaltige Nord-Süd-Kooperation, eine Grundsicherung, eine Verbreiterung von Demokratie, einen Naturregenerationsplan, eine gestärkte Welt-Innenpolitik, aber auch vertiefte regionale Subsidiarität, solidaritätsgetragene Konfliktkultur und vieles mehr.



Inhalt (PDF-Datei)

zurück

Schlagworte: ,

Publikation leider vergriffen!

320 Seiten, oekom verlag München, 2005
ISBN-13: 978-3-86581-005-2
Erscheinungstermin: 01.10.2005

 Preis: 20.00 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Zurück aus der Zukunft
Wir schreiben das Jahr 2393. Die Welt ist im Chaos versunken, denn alle Warnungen wurden über Jahrzehnte ignoriert …
Ecuadors Glücksformel
Buen vivir – "das gute Leben" – ist eine Lebensanschauung der indigenen Andenvölker, die in den letzten Jahren vermehrt internationale Beachtung erfährt.
Zeit als Freundin entdecken
Zeit will gelebt, nicht gemanagt werden – »Time is honey« verrät Ihnen, wie das geht.
Jetzt im Probeabo testen!
Sichern Sie sich jetzt Ihr günstiges Probeabo der politischen ökologie für nur 18,50 Euro inkl. Versandkosten!
Deutschland ist Europameister - im Bananenessen
Ein Buch über die Konsequenzen niedriger Lebensmittelpreise und ein kompetenter Wegweiser durch den Label-Dschungel.
Wie wir Wach-Wandler werden
Unter der trügerischen Vorstellung grenzenlosen Wachstums auf einem begrenzten Planeten leben wir über unsere Verhältnisse…
Upcycling: Auf- statt Wiederverwerten
Produkte sollen so konzipiert werden, dass sie niemals zu Müll werden, sondern vollständig in neue Produkte umgewandelt werden können.
Die Welt in 40 Jahren
"Eine unkonventionelle und klare Darstellung der Entwicklung der Welt in den nächsten 40 Jahren." (Lord Nicholas Stern)