• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Politik und Gesellschaft

Andreas Klinke, Marion Dreyer, Pia-Johanna Schweizer, Ortwin Renn

Risiko

Über den gesellschaftlichen Umgang mit Unsicherheit

Ob Terror, Nanotechnologie oder Klimawandel – bei Risiken ist die Öffentlichkeit häufig einem Wechselbad aus Dramatisierungen, euphorischen Innovationsberichten und Verharmlosungen ausgesetzt. Im Wirrwarr sich widersprechender Aussagen bleibt am Ende bloß Verunsicherung.
Doch welche Risiken birgt die moderne Welt wirklich? Wie kann man Risiken messen und bewerten? Können Frühwarnsysteme helfen, um Lebensmittelkrisen, Umweltschäden oder Naturkatastrophen zu verhindern?
Dieses Buch gibt wissenschaftlich fundierte, praxisnahe und politisch umsetzbare Antworten. Im Vordergrund steht die Integration unterschiedlicher Disziplinen, die sich mit dem vielseitigen Begriff „Risiko“ befassen – von der Berechnung der Eintrittswahrscheinlichkeit bis zur menschlichen Reaktion auf riskante Situationen. Es präsentiert ein umfassendes sozial-ökologisches Konzept, wie die Gesellschaft Risiken erfassen und adäquat begegnen kann.
So entstand das erste deutschsprachige Standardwerk zu Risikoanalyse, -wahrnehmung und -management.

Ortwin Renn, Soziologe und Volkswirt, ist Lehrstuhlinhaber für Technik- und Umweltsoziologie an der Universität Stuttgart und Direktor des gemeinnützigen Forschungsinstituts „Dialogik“.
Pia-Johanna Schweizer, Soziologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart.
Marion Dreyer, Soziologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der DIALOGIK gGmbH.
Andreas Klinke, Politikwissenschaftler, ist Leiter der Forschungsgruppe „Governance von Infrastrukturen“ an der Eawag, Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs, Schweiz.



Politik & Gesellschaft

zurück

Schlagworte: Risiken, Klimawandel, Nanotechnologie,


271 Seiten, oekom verlag München, 2007
ISBN-13: 978-3-86581-067-0
Erscheinungstermin: 01.07.2007

 Preis: 24.80 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Zurück aus der Zukunft
Wir schreiben das Jahr 2393. Die Welt ist im Chaos versunken, denn alle Warnungen wurden über Jahrzehnte ignoriert …
Ecuadors Glücksformel
Buen vivir – "das gute Leben" – ist eine Lebensanschauung der indigenen Andenvölker, die in den letzten Jahren vermehrt internationale Beachtung erfährt.
Zeit als Freundin entdecken
Zeit will gelebt, nicht gemanagt werden – »Time is honey« verrät Ihnen, wie das geht.
Jetzt im Probeabo testen!
Sichern Sie sich jetzt Ihr günstiges Probeabo der politischen ökologie für nur 18,50 Euro inkl. Versandkosten!
Deutschland ist Europameister - im Bananenessen
Ein Buch über die Konsequenzen niedriger Lebensmittelpreise und ein kompetenter Wegweiser durch den Label-Dschungel.
Wie wir Wach-Wandler werden
Unter der trügerischen Vorstellung grenzenlosen Wachstums auf einem begrenzten Planeten leben wir über unsere Verhältnisse…
Upcycling: Auf- statt Wiederverwerten
Produkte sollen so konzipiert werden, dass sie niemals zu Müll werden, sondern vollständig in neue Produkte umgewandelt werden können.
Die Welt in 40 Jahren
"Eine unkonventionelle und klare Darstellung der Entwicklung der Welt in den nächsten 40 Jahren." (Lord Nicholas Stern)