• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Umwelt- & Nachhaltigkeitsforschung

Malte Schophaus, Susanne Schön, Hans-Liudger Dienel (Hrsg.)

Transdisziplinäres Kooperationsmanagement

Neue Wege in der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Für interdisziplinäre Teams gibt dieses Buch wichtige Anregungen und Tipps auf wissenschaftlicher Basis

Erfolgreiche Teamarbeit zwischen Wissenschaftler(inne)n und Praktiker(inne)n

Gesellschaftliche Probleme lassen sich am besten fachübergreifend und mit Vertreter(inne)n aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam lösen. Dieses Handbuch hilft allen, die in solchen Verbundprojekten erfolgreich arbeiten wollen. Wie nutzt man die Unterschiedlichkeit der beteiligten Akteure? Was muss man über die verschiedenen Kompetenzen, Denkmuster, Ziele und Arbeitsweisen der beteiligten Spezialist(inn)en wissen? Anwendungsnah stellen die Autorinnen und Autoren neue und bewährte Konzepte des Projektmanagements und der Prozessgestaltung vor und liefern zahlreiche Anregungen für die Praxis.



Inhalt (PDF-Datei)

zurück

Schlagworte: Transdisziplinarität,


193 Seiten, oekom verlag München, 2004
ISBN-13: 978-3-936581-44-7
Erscheinungstermin: 01.06.2004

 Preis: 22.00 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Die Finanzbuchhaltung als Schlüssel zur ökologischen Wende
Das Verständnis von Kapitalismus baut auf einem Konstruktionsfehler der betriebswirtschaftlichen Rechnung auf…
Wie wir Wach-Wandler werden
Unter der trügerischen Vorstellung grenzenlosen Wachstums auf einem begrenzten Planeten leben wir über unsere Verhältnisse…
Der Wald als Erfahrungs- und Lernort
Kinder sollen hören, fühlen, schmecken, Spuren suchen, Bäume pflanzen, Nahrung finden...
Wie gefährdet sind die Bienen?
Wenn die Bienen sterben, dann ist auch die Zukunft der Menschheit in Gefahr.
Die Rettung der Regenwälder ist (noch) möglich!
Es ist still geworden um die tropischen Regenwälder. Ist das Problem ihrer Zerstörung etwa gelöst? Oder ist der Kampf ohnehin aussichtslos?
Raubzug gegen unseren Planeten
Seit Jahrhunderten führt der Mensch einen Raubzug gegen die Erde, ohne dessen Folgen im Blick zu haben.
Die Welt in 40 Jahren
"Eine unkonventionelle und klare Darstellung der Entwicklung der Welt in den nächsten 40 Jahren." (Lord Nicholas Stern)