• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Mohssen Massarrat, Uwe Rolf, Hans-Joachim Wenzel (Hrsg.)

Bilanz nach den Weltgipfeln

Perspektiven für Umwelt und Entwicklung

Das Buch dokumentiert und analysiert die Entwicklungen zwischen den Weltgipfeln in Rio und Johannesburg und zeigt zukunftsfähige Alternativen auf.

Rio de Janeiro 1992 - Johannesburg 2002

In der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro sahen viele Menschen den Beginn eines neuen Zeitalters für eine gerechtere Weltordnung. Stattdessen feierte der Neoliberalismus weltweit und auf allen Ebenen der Ökonomie, der Politik und der Kultur seinen Siegeszug. Er untergrub vorerst alle optimistischen Erwartungen. Seine Postulate - Liberalisierung, Privatisierung, Deregulierung, Flexibilisierung, Wachstum und Beschäftigung durch Verbilligung der Arbeit und der Naturressourcen - beeinflussten maßgeblich den Globalisierungsprozess.

Die sozialen und ökologischen Folgen der Globalisierung im Zeichen des Neoliberalismus sind verheerend: Eine schmale Weltelite ist reicher, doch Milliarden Menschen sind ärmer geworden; existenzielle Menschheitsfragen wie Armutsbekämpfung und globaler Klimaschutz wurden zurückgedrängt. Gleichzeitig wächst der Widerstand in der Zivilgesellschaft. Neuartige, globalisierungskritische Bewegungen formieren sich quer über den gesamten Globus. Millionen Menschen kämpfen für eine bessere und gerechtere Weltordnung. Vielerorts werden neue Ideen und Modelle entwickelt, diskutiert und erprobt.

Im vorliegenden Buch werden die negativen wie positiven Entwicklungen des letzten Jahrzehnts zwischen den beiden Weltgipfeln in Rio und Johannesburg dokumentiert. Es bietet fundierte Analysen wichtiger Entwicklungen und zeigt zukunftsfähige Alternativen auf.



Inhalt (PDF-Datei)

zurück

Schlagworte: Entwicklung, Agenda 21, Globalisierung,


140 Seiten, oekom verlag München, 2003
ISBN-13: 978-3-936581-27-0
Erscheinungstermin: 01.01.2003

 Preis: 14.80 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Dem Plastik geht es an den Kragen
»Noch besser leben ohne Plastik« und »Emil - Die Flasche« gibt es jetzt im Doppelpack – mit einer limitierten Edition der Flasche zum Anziehen!
Der besondere Restaurantführer
Auch der aktuelle Genussführer ist ein Muss für alle, die regionale Küche schätzen und sicher sein wollen, dass nur nachhaltig produzierte Zutaten verwendet werden.
Unheil im Anflug
Andreas Segerer liefert alle notwendigen Fakten und Hintergründe zum Thema. Mit einem Praxisteil. um sich dem »großen Sterben« entgegenzustellen.
Arbeitest du noch oder lebst du schon?
Tobi Rosswog hinterfragt kritisch das System »Lohnarbeit« und teilt mit uns praxiserprobte Alternativen.
Teller statt Tonne
Ein Buch, das zeigt, wie man weniger Lebensmittel verschwendet und aus vermeintlichen Resten schmackhafte Gerichte zaubert!
Wegkommen von der Wegwerfmode!
Dieser Ratgeber weist den Weg weg von "Fast Fashion", hin zum öko-fairen Kleiderschrank.
Zusammen ist man weniger allein
Über Wege heraus aus der Anonymität und hinein in ein aktives und bereicherndes Miteinander.
Offenheit statt Abschottung
Ein Buch über das Entstehen und Vergehen von Grenzen. Ein vielschichtiger Rundgang durch unsere Kultur – und zugleich hochpolitisch.
Essen ist politisch
Unser Essen ist das Produkt einer global agierenden Agrar- und Lebensmittel-industrie geworden – das muss anders gehen!
Dem Klimawandel auf der Spur
Susanne Götze erzählt in 15 Reportagen davon, wie allerorts Menschen mit den Folgen des Klimawandels leben.
Vom rechten Maß
Thomas Vogel ist sich sicher: Um zukunftsfähig zu bleiben, muss die Menschheit sich auf eine alte Tugend besinnen.
Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.