• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Herbert Pöhnl

Der halbwilde Wald

Nationalpark Bayerischer Wald: Geschichte und Geschichten


"Bereits beim ersten Hineinschauen in das Buch selbst und die beiliegende CD-Rom/DVD (diese komplettiert und vertieft all das, was im Buch nicht Platz hat) ist man gefesselt. Und es macht immer aufs Neue Spaß, den kurzweiligen, auch lakonischen Witz des Autors in Wort und Bild zu genießen. " (Chamer Zeitung, Juli 2012)

„Ja wie schaut denn das aus?“
Quer übereinander liegen hunderte silbergraue Fichten, in sich verkeilt, undurchdringlich mit ihren Astgerippen – dazwischen ragen aus dem Riesen-Mikado junge Bäume heraus, frisches Grün kämpft sich nach oben, ein neuer Wald entsteht. Das ist er, der Nationalpark Bayerischer Wald. Ein Wald im Umbau, im Übergang, im Werden. Ein halbwilder Wald.
Im ältesten deutschen Nationalpark gilt seit 1970 das Motto: „Natur Natur sein lassen“. Ist dieser Wald schön? Die Antwort hierauf fällt unterschiedlich aus, je nachdem ob sie einem Holzarbeiter oder einem Naturschützer, einem Wanderer oder einem Tourismusexperten gestellt wird. Seit über 40 Jahren gibt es Konflikte um den Nationalpark. Einfach nichts tun – das ist eine Herausforderung vor allem für die einheimische Bevölkerung. Herbert Pöhnl berichtet von Kämpfen und Widerständen, von Erfolgen und Begeisterung – und von der Schönheit dieser wilden Waldnatur.
Auf der beiliegenden DVD finden Sie vier Filme mit spektakulären Flugaufnahmen aus dem Park, 26 weiterführende Artikel ausgewiesener Fachleute sowie insgesamt 29 Faltblätter mit Informationen der Nationalparkverwaltung zu Wanderungen und Angeboten im Park als PDF.
Das Interesse des Autors und Fotografen Herbert Pöhnl gilt der Region Ostbayern und ihren Spannungen zwischen Tradition und Globalisierung, zwischen Natur und Kultur. Aus seiner Leidenschaft für den Nationalpark Bayerischer Wald ist dieses Buch entstanden, das er bewusst als eine „Pro-Nationalpark-Aktion aus der Bevölkerung“ bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 01

Vorwort 02

Leseprobe



Gesamtprogramm

zurück

Schlagworte: Naturschutz, Gesellschaft, Naturverständnis, Wald,


Pressebild zum Download

272 Seiten, oekom verlag München, 2012
ISBN-13: 978-3-86581-300-8
Erscheinungstermin: 06.02.2012

 Preis: 24.95 €
 Erhältlich als e-Book

 Kundenrezensionen

Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.
Vereint gegen den Kapitalismus
Alberto Acosta und Ulrich Brand loten aus, wie es gelingt, aus dem Labyrinth des Kapitalismus auszubrechen. Ein Plädoyer für eine gerechteren Zukunft.
Dem Auto geht es an den Kragen!
Dieselskandal und Feinstaub-Alarm. Längst ist klar: So kann es nicht weitergehen. Mit den Tipps in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben problemlos.
Einstieg in eine neue Mobilität
Weert Canzler und Andreas Knie zeigen, was passieren muss, um die Verkehrswende endlich einzuleiten.
Eine Landkarte für die Zukunft
Die Politik steuert auf Sicht – was wir brauchen ist jedoch eine Zukunftsstrategie mit Weitblick. Das Autorenquartett nimmt uns dazu mit auf eine spannende Zeitreise.
Aus dem Leben eines Baumes
Könnten Bäume sprechen, sie hätten einiges zu erzählen. Der Träger des Alternativen Nobelpreises, David Suzuki, lässt uns an einem solchen Baumleben teilhaben.
Eine Jungkur für die Demokratie
Parteienstreit, Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligung – die Demokratie ist gefährdet! Erich Visotschnig wagt einen Rettungs-versuch.
Diese Erde hat es in sich
Mit diesem Ratgeber gelingt die Herstellung und Anwendung der »Wundererde« Terra Preta auch ohne Erfahrung ganz leicht.
Schluss mit der Billiglüge!
Das Buch für alle, die wissen möchten, warum uns billige Lebensmittel am Ende doch teuer zu stehen kommen.
llustrationen für Nachhaltigkeitsziele
Michael Brose veranschaulichet Ausmaß und Qualität der Übernutzung von Natur und Umwelt – und zeigt, was wir dagegen tun können.
Die Lügen der Agrarindustrie
André Leu entlarvt die Mythen über »sichere Pestizide« und weist einen Weg in eine pestizidfreie Landwirtschaft.
Zum Staunen für Naturliebhaber
Das neue Buch von Ewald Weber stellt in unterhaltsamen Essays 25 ungewöhnliche Pflanzen aus der heimischen Flora vor.