• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Ivana Weber

Buchreihe: Hochschulschriften | Band 37

Die Natur des Naturschutzes

Wie Naturkonzepte und Geschlechtskodierungen das Schützenswerte bestimmen


Dass Natur geschützt werden soll, ist in der öffentlichen Meinung fest verankert. Aber was für eine Natur ist es, die es zu schützen gilt? Welche Naturvorstellungen liegen den Schutzkonzepten des Naturschutzes zugrunde? Und können diese als nachhaltig gelten?
Ausgehend von einer Darstellung des Forschungsstands zu Naturvorstellungen der Ökologie arbeitet Ivana Weber in einer Diskursanalyse die zentralen Naturkonzepte des deutschen akademischen Naturschutzes heraus. Sie zeigt zum einen, wie diese die für die westliche Moderne grundlegenden, geschlechtlich kodierten Dualismen Subjekt – Objekt und Kultur – Natur reproduzieren und stützen: ein konzeptionelles Korsett, das oftmals eine effektive und mehrheitsfähige Schutzstrategie verhindert. Darüber hinaus entwirft die Autorin eine Interpretation des Schützenswerten als Hybrid, als aktives, widerspenstiges Mischwesen jenseits der Grenzziehungen von Natur versus Kultur, und skizziert die hierin liegenden Chancen. Damit liefert sie, dem Ziel nachhaltiger Entwicklung entsprechend, einen Begründungsrahmen für diskursive Leitbildentwicklungen im Naturschutz.

Ivana Weber, Biologin und Umweltwissenschaftlerin, ist am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) in Kiel tätig. In ihren Forschungsarbeiten verbindet sie Ansätze der Neueren Wissenschafts- und Genderforschung mit solchen der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung.



Gesamtprogramm

zurück

Schlagworte: Naturschutz,


243 Seiten, oekom verlag München, 2007
ISBN-13: 978-3-86581-082-3
Erscheinungstermin: 06.09.2007

 Preis: 34.90 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Dem Plastik geht es an den Kragen
»Noch besser leben ohne Plastik« und »Emil - Die Flasche« gibt es jetzt im Doppelpack – mit einer limitierten Edition der Flasche zum Anziehen!
Der besondere Restaurantführer
Auch der aktuelle Genussführer ist ein Muss für alle, die regionale Küche schätzen und sicher sein wollen, dass nur nachhaltig produzierte Zutaten verwendet werden.
Unheil im Anflug
Andreas Segerer liefert alle notwendigen Fakten und Hintergründe zum Thema. Mit einem Praxisteil. um sich dem »großen Sterben« entgegenzustellen.
Arbeitest du noch oder lebst du schon?
Tobi Rosswog hinterfragt kritisch das System »Lohnarbeit« und teilt mit uns praxiserprobte Alternativen.
Teller statt Tonne
Ein Buch, das zeigt, wie man weniger Lebensmittel verschwendet und aus vermeintlichen Resten schmackhafte Gerichte zaubert!
Wegkommen von der Wegwerfmode!
Dieser Ratgeber weist den Weg weg von "Fast Fashion", hin zum öko-fairen Kleiderschrank.
Zusammen ist man weniger allein
Über Wege heraus aus der Anonymität und hinein in ein aktives und bereicherndes Miteinander.
Offenheit statt Abschottung
Ein Buch über das Entstehen und Vergehen von Grenzen. Ein vielschichtiger Rundgang durch unsere Kultur – und zugleich hochpolitisch.
Essen ist politisch
Unser Essen ist das Produkt einer global agierenden Agrar- und Lebensmittel-industrie geworden – das muss anders gehen!
Dem Klimawandel auf der Spur
Susanne Götze erzählt in 15 Reportagen davon, wie allerorts Menschen mit den Folgen des Klimawandels leben.
Vom rechten Maß
Thomas Vogel ist sich sicher: Um zukunftsfähig zu bleiben, muss die Menschheit sich auf eine alte Tugend besinnen.
Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.