• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Elisabeth Marie Mars (Hrsg.)

GrünKultur II_Interkulturelle Umweltbildung

GreenCulture II_Intercultural Environmental Education

GrünKultur ist ein interkulturelles Umweltbildungsprojekt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und der Provinz Mpumalanga in Südafrika. Umweltbildung und kulturelles Lernen, Natur und Kultur, Kunst und Pädagogik werden hierbei auf ungewöhnliche Weise miteinander verknüpft. Mehrere Schulen, ein Naturkundemuseum und Künstler(innen) beider Länder beteiligen sich daran. Nach dem Lesebuch "GrünKultur_Nachhaltigkeit in Farbe" stehen in GrünKultur II_interkulturelle Umweltbildung vor allem die südafrikanischen Projektpartner(innen) mit ihren Themen und Erfahrungen im Mittelpunkt.
Das Buch erzählt von den Ergebnissen der gemeinsamen Arbeit, den gärtnerischen Aktivitäten, künstlerischen Aktionen und Gesprächen.

„Vor dem Hintergrund der laufenden UN-Dekade ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014’ setzt dieses auf ökologische und interkulturelle Entwicklung in der Einen Welt ausgerichtete Projekt ein wichtiges Zeichen."
(Bärbel Höhn, Ministerin a.D. für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen)

GreenCulture is an intercultural environmental education project between North Rhine-Westphalia Province, Germany and Mpumalanga Province, South Africa. Within this project environmental education and cultural learning, nature and arts, arts and pedagogy are combined in an unusual way. Several diverse schools, a museum of nature studies and artists from both countries are participating. After the book "GreenCulture_sustainability in colour", "GreenCulture II_intercultural environmental education" focuses mainly on the South African Project partners with their topics and experiences. The book reveals the results of the collective work, the garden activities, the artistic actions and conversations.



Inhalt (PDF-Datei)

zurück

Schlagworte: Umweltbildung, Eine Welt, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildungspraxis,


128 Seiten, oekom verlag München, 2006
ISBN-13: 978-3-86581-014-4
Erscheinungstermin: 11.08.2006

 Preis: 20.50 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Dem Plastik geht es an den Kragen
»Noch besser leben ohne Plastik« und »Emil - Die Flasche« gibt es jetzt im Doppelpack – mit einer limitierten Edition der Flasche zum Anziehen!
Der besondere Restaurantführer
Auch der aktuelle Genussführer ist ein Muss für alle, die regionale Küche schätzen und sicher sein wollen, dass nur nachhaltig produzierte Zutaten verwendet werden.
Unheil im Anflug
Andreas Segerer liefert alle notwendigen Fakten und Hintergründe zum Thema. Mit einem Praxisteil. um sich dem »großen Sterben« entgegenzustellen.
Arbeitest du noch oder lebst du schon?
Tobi Rosswog hinterfragt kritisch das System »Lohnarbeit« und teilt mit uns praxiserprobte Alternativen.
Teller statt Tonne
Ein Buch, das zeigt, wie man weniger Lebensmittel verschwendet und aus vermeintlichen Resten schmackhafte Gerichte zaubert!
Wegkommen von der Wegwerfmode!
Dieser Ratgeber weist den Weg weg von "Fast Fashion", hin zum öko-fairen Kleiderschrank.
Zusammen ist man weniger allein
Über Wege heraus aus der Anonymität und hinein in ein aktives und bereicherndes Miteinander.
Offenheit statt Abschottung
Ein Buch über das Entstehen und Vergehen von Grenzen. Ein vielschichtiger Rundgang durch unsere Kultur – und zugleich hochpolitisch.
Essen ist politisch
Unser Essen ist das Produkt einer global agierenden Agrar- und Lebensmittel-industrie geworden – das muss anders gehen!
Dem Klimawandel auf der Spur
Susanne Götze erzählt in 15 Reportagen davon, wie allerorts Menschen mit den Folgen des Klimawandels leben.
Vom rechten Maß
Thomas Vogel ist sich sicher: Um zukunftsfähig zu bleiben, muss die Menschheit sich auf eine alte Tugend besinnen.
Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.