• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Dörte Ohlhorst, Benjamin Nölting, Martin Meister, Sylvia Kruse, Susanne Schön

Handbuch Konstellationsanalyse

Ein interdisziplinäres Brückenkonzept für die Nachhaltigkeits-, Technik- und Innovationsforschung

In der modernen Welt sind technische, natürliche und soziale Entwicklungen eng verzahnt. Sie bilden komplexe Problemlagen, die wiederum differenzierte Lösungensansätze erfordern. Die Forschung hat sich mit inter- und transdisziplinären Konzepten darauf eingestellt; aber Methoden für den für den wissenschaftlichen Austausch unterschiedlicher Wissensbestände stehen bislang jedoch kaum zur Verfügung.
Die Konstellationsanalyse ist ein methodisch-analytisches Verfahren für die interdisziplinäre Untersuchung komplexer Zusammenhänge. Als Brückenkonzept ist sie auf verschiedene Teilbereiche eines Forschungsprozesses anwendbar: auf Projektentwicklung, Wissensintegration, Strategieentwicklung, Strukturierung des Problemfelds und Kooperation mit außerwissenschaftlichen Partnern.
An konkreten Beispielen demonstriert das Handbuch Konstellationsanalyse systematisch und anschaulich die Arbeit mit der Forschungsmethode. Zusammen mit einem praktischen Erfahrungsbericht aus der Praxis ist dieses Buches damit ein nützliches, unentbehrliches Handwerkszeug für die inter- und transdisziplinäre Forschung.
Mit einem Vorwort von Werner Rammert und einem Erfahrungsbericht von Johann Köppel.

„Die Konstellationsanalyse ist die pragmatische Brücke zwischen verschiedenen Begriffswelten von Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Sozialwissenschaftlern, die für gemeinsame Analysen, Bewertungen und Planungen immer dringender benötigt wird“
(Prof. Dr. Werner Rammert, Technische Universität Berlin)


Susanne Schön, Politologin und Soziologin, ist stellvertretende Geschäftsführerin des Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin und wissenschaftliche Leiterin des inter 3 Institut für Ressourcenmanagement.

Sylvia Kruse, Umweltwissenschaftlerin, ist Mitarbeiterin am Forschungsinstitut inter 3.

Martin Meister, Politikwissenschaftler, ist wissenschaftlicher Koordinator für Innovationsforschung des Zentrums Technik und Gesellschaft.

Benjamin Nölting, Politikwissenschaftler, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Technik und Gesellschaft im Forschungsprojekt „Regionaler Wohlstand neu betrachtet“.

Dörte Ohlhorst, Politikwissenschaftlerin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Technik und Gesellschaft.



Gesamtprogramm

zurück

Schlagworte: Technologie, Transdisziplinarität, Forschung,


172 Seiten, oekom verlag München, 2007
ISBN-13: 978-3-86581-044-1
Erscheinungstermin: 21.12.2006

 Preis: 29.80 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.
Vereint gegen den Kapitalismus
Alberto Acosta und Ulrich Brand loten aus, wie es gelingt, aus dem Labyrinth des Kapitalismus auszubrechen. Ein Plädoyer für eine gerechteren Zukunft.
Dem Auto geht es an den Kragen!
Dieselskandal und Feinstaub-Alarm. Längst ist klar: So kann es nicht weitergehen. Mit den Tipps in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben problemlos.
Einstieg in eine neue Mobilität
Weert Canzler und Andreas Knie zeigen, was passieren muss, um die Verkehrswende endlich einzuleiten.
Eine Landkarte für die Zukunft
Die Politik steuert auf Sicht – was wir brauchen ist jedoch eine Zukunftsstrategie mit Weitblick. Das Autorenquartett nimmt uns dazu mit auf eine spannende Zeitreise.
Aus dem Leben eines Baumes
Könnten Bäume sprechen, sie hätten einiges zu erzählen. Der Träger des Alternativen Nobelpreises, David Suzuki, lässt uns an einem solchen Baumleben teilhaben.
Eine Jungkur für die Demokratie
Parteienstreit, Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligung – die Demokratie ist gefährdet! Erich Visotschnig wagt einen Rettungs-versuch.
Diese Erde hat es in sich
Mit diesem Ratgeber gelingt die Herstellung und Anwendung der »Wundererde« Terra Preta auch ohne Erfahrung ganz leicht.
Schluss mit der Billiglüge!
Das Buch für alle, die wissen möchten, warum uns billige Lebensmittel am Ende doch teuer zu stehen kommen.
llustrationen für Nachhaltigkeitsziele
Michael Brose veranschaulichet Ausmaß und Qualität der Übernutzung von Natur und Umwelt – und zeigt, was wir dagegen tun können.
Die Lügen der Agrarindustrie
André Leu entlarvt die Mythen über »sichere Pestizide« und weist einen Weg in eine pestizidfreie Landwirtschaft.
Zum Staunen für Naturliebhaber
Das neue Buch von Ewald Weber stellt in unterhaltsamen Essays 25 ungewöhnliche Pflanzen aus der heimischen Flora vor.