• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Dörte Ohlhorst, Benjamin Nölting, Martin Meister, Sylvia Kruse, Susanne Schön

Handbuch Konstellationsanalyse

Ein interdisziplinäres Brückenkonzept für die Nachhaltigkeits-, Technik- und Innovationsforschung

In der modernen Welt sind technische, natürliche und soziale Entwicklungen eng verzahnt. Sie bilden komplexe Problemlagen, die wiederum differenzierte Lösungensansätze erfordern. Die Forschung hat sich mit inter- und transdisziplinären Konzepten darauf eingestellt; aber Methoden für den für den wissenschaftlichen Austausch unterschiedlicher Wissensbestände stehen bislang jedoch kaum zur Verfügung.
Die Konstellationsanalyse ist ein methodisch-analytisches Verfahren für die interdisziplinäre Untersuchung komplexer Zusammenhänge. Als Brückenkonzept ist sie auf verschiedene Teilbereiche eines Forschungsprozesses anwendbar: auf Projektentwicklung, Wissensintegration, Strategieentwicklung, Strukturierung des Problemfelds und Kooperation mit außerwissenschaftlichen Partnern.
An konkreten Beispielen demonstriert das Handbuch Konstellationsanalyse systematisch und anschaulich die Arbeit mit der Forschungsmethode. Zusammen mit einem praktischen Erfahrungsbericht aus der Praxis ist dieses Buches damit ein nützliches, unentbehrliches Handwerkszeug für die inter- und transdisziplinäre Forschung.
Mit einem Vorwort von Werner Rammert und einem Erfahrungsbericht von Johann Köppel.

„Die Konstellationsanalyse ist die pragmatische Brücke zwischen verschiedenen Begriffswelten von Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Sozialwissenschaftlern, die für gemeinsame Analysen, Bewertungen und Planungen immer dringender benötigt wird“
(Prof. Dr. Werner Rammert, Technische Universität Berlin)


Susanne Schön, Politologin und Soziologin, ist stellvertretende Geschäftsführerin des Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin und wissenschaftliche Leiterin des inter 3 Institut für Ressourcenmanagement.

Sylvia Kruse, Umweltwissenschaftlerin, ist Mitarbeiterin am Forschungsinstitut inter 3.

Martin Meister, Politikwissenschaftler, ist wissenschaftlicher Koordinator für Innovationsforschung des Zentrums Technik und Gesellschaft.

Benjamin Nölting, Politikwissenschaftler, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Technik und Gesellschaft im Forschungsprojekt „Regionaler Wohlstand neu betrachtet“.

Dörte Ohlhorst, Politikwissenschaftlerin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Technik und Gesellschaft.



Gesamtprogramm

zurück

Schlagworte: Technologie, Transdisziplinarität, Forschung,


172 Seiten, oekom verlag München, 2007
ISBN-13: 978-3-86581-044-1
Erscheinungstermin: 21.12.2006

 Preis: 29.80 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Der besondere Restaurantführer
Auch der aktuelle Genussführer ist ein Muss für alle, die regionale Küche schätzen und sicher sein wollen, dass nur nachhaltig produzierte Zutaten verwendet werden.
Unheil im Anflug
Andreas Segerer liefert alle notwendigen Fakten und Hintergründe zum Thema. Mit einem Praxisteil. um sich dem »großen Sterben« entgegenzustellen.
Arbeitest du noch oder lebst du schon?
Tobi Rosswog hinterfragt kritisch das System »Lohnarbeit« und teilt mit uns praxiserprobte Alternativen.
Teller statt Tonne
Ein Buch, das zeigt, wie man weniger Lebensmittel verschwendet und aus vermeintlichen Resten schmackhafte Gerichte zaubert!
Wegkommen von der Wegwerfmode!
Dieser Ratgeber weist den Weg weg von "Fast Fashion", hin zum öko-fairen Kleiderschrank.
Zusammen ist man weniger allein
Über Wege heraus aus der Anonymität und hinein in ein aktives und bereicherndes Miteinander.
Offenheit statt Abschottung
Ein Buch über das Entstehen und Vergehen von Grenzen. Ein vielschichtiger Rundgang durch unsere Kultur – und zugleich hochpolitisch.
Essen ist politisch
Unser Essen ist das Produkt einer global agierenden Agrar- und Lebensmittel-industrie geworden – das muss anders gehen!
Dem Klimawandel auf der Spur
Susanne Götze erzählt in 15 Reportagen davon, wie allerorts Menschen mit den Folgen des Klimawandels leben.
Vom rechten Maß
Thomas Vogel ist sich sicher: Um zukunftsfähig zu bleiben, muss die Menschheit sich auf eine alte Tugend besinnen.
Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.
Dem Auto geht es an den Kragen!
Dieselskandal und Feinstaub-Alarm. Längst ist klar: So kann es nicht weitergehen. Mit den Tipps in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben problemlos.