• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Niko Paech

Liberation from Excess

The road to a post-growth economy

After a stressful week at work, we all feel we sometimes deserve a treat too: perhaps the latest smartphone, an iPad, or a flatscreen television. Before we know it, we are stuck in the vicious circle of consumer desire and time poverty. And that is not all: the constant demand for "more" is causing raw materials to disappear and driving environmental destruction forward.

The world is still not ready to abandon the drug of "growth". However, the debate about the end of excessiveness is gathering momentum. Sustainability researcher Niko Paech provides a timely polemic that unmasks "green" growth as a myth. Yet "green" growth and "sustainable" consumption are seen as the new and best way forward. Despite this, the subtle distinction - here "good", there "bad" growth - is held by Paech to be nothing more than a sham.

In his counter model of a post-growth economy, he calls for restrictions upon industrial value added processes and for patterns of self-sufficiency to be strengthened. This form of economic activity would not only be more frugal but also more stable and environmentally friendly. And it would also provide a release for the many people who already find life in the rat race of material self-realisation very uncomfortable.

Contents

Introduction

Extract


Gesamtprogramm

zurück

Schlagworte: Wirtschaft, Politik, Rohstoffe & Ressourcen, Konsumverhalten,


Pressebild zum Download

160 Seiten, oekom verlag München, 2012
ISBN-13: 978-3-86581-324-4
Erscheinungstermin: 04.10.2012

 Preis: 12.95 €
 Erhältlich als e-Book

 BücŸher zum Thema

 Rezensionen

Der neue Bericht an den Club of Rome
Der neue Bericht an den Club of Rome präsentiert einen Maßnahmenkatalog für Reformen in Politik und Wirtschaft.
Ein Bauer als glücklicher Selbstversorger
Für eine andere Landwirtschaft: Biobauer Markus Bogner betreibt Permakultur und ist erfolgreich.
Der regionalen Küche auf der Spur
Slow Food Genussführer Deutschland 2017/18. DER Restaurantführer für regionale und faire Küche.
Besser leben ohne Plastik
Für Einsteiger bis zum Komplettaussteiger in ein plastikfreies Leben
Reisen mit Verantwortung
Wie finde ich umweltfreundliche Hotels, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtschiffe? Wie gestalte ich meine Geschäftsreisen nachhaltig?
Sehen Sie dem Frühjahr gelassen entgegen!
Ob es ums Säen, Pflanzen, Düngen oder Kompostieren geht – das Buch ist eine wahre Fundgrube an Tipps und Tricks rund um die Gartenarbeit.
Kleiner Wurm mit Riesenkräften
Eine Besinnung auf den wichtigsten Bewohner des Fundamentes, auf dem wir meist nur achtlos herumtrampeln.