• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Albrecht Müller, Uta Eser (Hrsg.)

Umweltkonflikte verstehen und bewerten

Ethische Urteilsbildung im Natur- und Umweltschutz

Knappe Ressourcen, Umweltverschmutzung, Artensterben, Klimaveränderung – solche Themen beschäftigen nicht nur die Umweltpolitik, sondern auch die Umweltethik. Als philosophisches Bemühen kann sie zwar keine Umweltprobleme lösen, wohl aber den Einzelnen befähigen, konkrete Umweltprobleme angemessen zu beurteilen.

Die Autor(inn)en zeigen anhand aktueller Umweltkonflikte, wie ein sachgerechtes, ethisches Urteil gelingen kann. Beispiele sind der Sardar-Sarovar-Staudamm in Indien, der Ausbau der Offshore-Windenergie oder der Borkenkäfer-Befall im Nationalpark Bayerischer Wald.Dieses Buch bietet einen umweltethischen Leitfaden für alle, die beruflich oder ehrenamtlich mit Umweltkonflikten zu tun haben. Es bemüht sich, die vielfältigen Dimensionen der vorgestellten Probleme verständlich zu machen und ermutigt die Leser, sich ein eigenes ethisches Urteil zu bilden. Eine Checkliste, mit der umweltethische Fragen erschlossen werden können, rundet die Publikation ab.

Albrecht Müller ist Professor für Umweltinformation und Umweltethik an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Er lehrt Ethik für Studierende unterschiedlicher Studiengänge und leitet die Koordinationsstelle Umwelt.

Uta Eser ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Koordinationsstelle Umwelt der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Die Biologin und Umweltethikerin ist zuständig für die Umweltkommunikation innerhalb wie außerhalb der Hochschule.



Gesamtprogramm

zurück

Schlagworte: Umweltbildung, Ethik, Naturschutz, Abfall, Rohstoffe & Ressourcen,


200 Seiten, oekom verlag München, 2006
ISBN-13: 978-3-936581-97-3
Erscheinungstermin: 27.09.2006

 Preis: 31.80 €
 BücŸher zum Thema

 Kundenrezensionen

Der besondere Restaurantführer
Auch der aktuelle Genussführer ist ein Muss für alle, die regionale Küche schätzen und sicher sein wollen, dass nur nachhaltig produzierte Zutaten verwendet werden.
Vereint gegen den Kapitalismus
Alberto Acosta und Ulrich Brand loten aus, wie es gelingt, aus dem Labyrinth des Kapitalismus auszubrechen. Ein Plädoyer für eine gerechteren Zukunft.
Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.
Dem Auto geht es an den Kragen!
Dieselskandal und Feinstaub-Alarm. Längst ist klar: So kann es nicht weitergehen. Mit den Tipps in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben problemlos.
Einstieg in eine neue Mobilität
Weert Canzler und Andreas Knie zeigen, was passieren muss, um die Verkehrswende endlich einzuleiten.
Eine Landkarte für die Zukunft
Die Politik steuert auf Sicht – was wir brauchen ist jedoch eine Zukunftsstrategie mit Weitblick. Das Autorenquartett nimmt uns dazu mit auf eine spannende Zeitreise.
Aus dem Leben eines Baumes
Könnten Bäume sprechen, sie hätten einiges zu erzählen. Der Träger des Alternativen Nobelpreises, David Suzuki, lässt uns an einem solchen Baumleben teilhaben.
Eine Jungkur für die Demokratie
Parteienstreit, Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligung – die Demokratie ist gefährdet! Erich Visotschnig wagt einen Rettungs-versuch.
Diese Erde hat es in sich
Mit diesem Ratgeber gelingt die Herstellung und Anwendung der »Wundererde« Terra Preta auch ohne Erfahrung ganz leicht.
Schluss mit der Billiglüge!
Das Buch für alle, die wissen möchten, warum uns billige Lebensmittel am Ende doch teuer zu stehen kommen.
llustrationen für Nachhaltigkeitsziele
Michael Brose veranschaulichet Ausmaß und Qualität der Übernutzung von Natur und Umwelt – und zeigt, was wir dagegen tun können.
Die Lügen der Agrarindustrie
André Leu entlarvt die Mythen über »sichere Pestizide« und weist einen Weg in eine pestizidfreie Landwirtschaft.