• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

NEU im oekom verlag

Brita Reimers (Hrsg.)

Gärten und Politik

Vom Kultivieren der Erde

„Ob Herrscher-, Schreber- oder Gefängnisgarten, Gärten sind der Spiegel der Gesellschaft. Und stets wurde Natur instrumentalisiert, immer in dem Wunsch, sich eine ideale Welt zu schaffen. Ein Buch zum Nachdenken, Wiedererkennen und Verstehen geschichtlicher und politischer Zusammenhänge.“
Süddeutsche Zeitung, Beilage

Die alte Geschichte vom Paradies ist heute als politische Geschichte neu zu erzählen. Gärten und Städte entstanden als Orte der Verteidigung des Menschen gegen die wilde Natur, wobei sich ökonomischer Nutzen und ästhetische Absicht verbanden. Heute ist die Erde weitgehend kultiviert und die Zonen, die es nicht sind, stehen unter Kontrolle. Mit der Aneignung der äußeren Natur haben sich auch die menschliche Natur und das gesellschaftliche Leben verwandelt.
Vom Bodenkundler bis zum Philosophen, vom Pflanzenzüchter bis zur Landschaftsarchitektin denken Experten über den Garten nach: von der Renaissance bis zur Gegenwart, vom humanistischen Garten bis heute, da es erneut darum geht, eine humane Welt zu gestalten. Aus sehr verschiedenen fachlichen, aber auch persönlichen und generationsbedingten Weisen, die Welt wahrzunehmen, zu denken und zu handeln ist ein Chor entstanden,
der komplex ist wie das Leben selbst.

Autoren und Autorinnen:
Rita Bake, Sozial- und Wirtschaftshistorikerin
Jörg Dettmar, Landschaftsarchitekt
Hartmut Frank, Architekturtheoretiker
Thomas Gladis, Biologe und Kulturpflanzenforscher
Horst Günther, Philosoph
Bernd Horneburg, Gärtner und Pflanzenzüchter
Renate Hücking, Journalistin
Wolfgang Kil, Architekturkritiker und Publizist
Silke Koneffke, Dramaturgin
Günter Miehlich, Bodenkundler
Dirck Möllmann, Kunsthistoriker
Martina Oldengott, Landschaftsarchitektin
Britta Olényi von Husen, Kunsthistorikerin
Hans-Helmut Poppendieck, Botaniker
Brita Reimers, Kulturhistorikerin
Marit Rosol, Geographin
Hartwig Stein, Historiker
Udo Weilacher, Landschaftsarchitekt
Brigitte Wormbs, Landschaftsarchitektin



Neuerscheinungen

zurück

Schlagworte: Politik, Landschaft, ,


320 Seiten, oekom verlag München, 2010
ISBN-13: 978-3-86581-158-5
Erscheinungstermin: 04.03.2010

 Preis: 29.90 €

 Kundenrezensionen

Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.
Vereint gegen den Kapitalismus
Alberto Acosta und Ulrich Brand loten aus, wie es gelingt, aus dem Labyrinth des Kapitalismus auszubrechen. Ein Plädoyer für eine gerechteren Zukunft.
Dem Auto geht es an den Kragen!
Dieselskandal und Feinstaub-Alarm. Längst ist klar: So kann es nicht weitergehen. Mit den Tipps in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben problemlos.
Einstieg in eine neue Mobilität
Weert Canzler und Andreas Knie zeigen, was passieren muss, um die Verkehrswende endlich einzuleiten.
Eine Landkarte für die Zukunft
Die Politik steuert auf Sicht – was wir brauchen ist jedoch eine Zukunftsstrategie mit Weitblick. Das Autorenquartett nimmt uns dazu mit auf eine spannende Zeitreise.
Aus dem Leben eines Baumes
Könnten Bäume sprechen, sie hätten einiges zu erzählen. Der Träger des Alternativen Nobelpreises, David Suzuki, lässt uns an einem solchen Baumleben teilhaben.
Eine Jungkur für die Demokratie
Parteienstreit, Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligung – die Demokratie ist gefährdet! Erich Visotschnig wagt einen Rettungs-versuch.
Diese Erde hat es in sich
Mit diesem Ratgeber gelingt die Herstellung und Anwendung der »Wundererde« Terra Preta auch ohne Erfahrung ganz leicht.
Schluss mit der Billiglüge!
Das Buch für alle, die wissen möchten, warum uns billige Lebensmittel am Ende doch teuer zu stehen kommen.
llustrationen für Nachhaltigkeitsziele
Michael Brose veranschaulichet Ausmaß und Qualität der Übernutzung von Natur und Umwelt – und zeigt, was wir dagegen tun können.
Die Lügen der Agrarindustrie
André Leu entlarvt die Mythen über »sichere Pestizide« und weist einen Weg in eine pestizidfreie Landwirtschaft.
Zum Staunen für Naturliebhaber
Das neue Buch von Ewald Weber stellt in unterhaltsamen Essays 25 ungewöhnliche Pflanzen aus der heimischen Flora vor.