Berge und Fluss im Yosemite Nationalpark
Thema

Naturschutz

Die endlose Weite des Meeres, die majestätische Größe der Berge, die mystische Aura der Wälder oder das entspannende Grün im heimischen Garten: Die Natur umgibt uns überall – wir sind ein Teil von ihr und auf sie angewiesen als Grundlage allen Lebens. Doch immer mehr Pflanzen, Tiere und Ökosysteme sind bedroht, denn der Mensch zerstört durch rücksichtloses Verhalten, was eigentlich schützenswert ist.

Naturschutz, also der Erhalt von Biodiversität, ist daher von größter Bedeutung. In Deutschland ist dieser im Bundesnaturschutzgesetz verankert. Es definiert, dass die Natur aufgrund ihres eigenen Wertes, aber auch als Lebensgrundlage des Menschens und in Verantwortung für kommende Generationen zu schützen ist.

Wie kann also Naturschutz in Gegenwart und Zukunft gelingen? Wie können Gewässerschutz, Waldschutz und Nationalparks zu stabilen Ökosystemen und mehr Artenvielfalt beitragen? Und welche Rolle spielt dabei der Klimawandel? Auf unserer Themenseite finden Sie hierzu passende Beiträge, Bücher und Zeitschriften.

Naturschutz: Aktuelle BeiträgeAlle anzeigen  

Bild zu Wunder Wald: Lesetipps zu einem verletzlichen Ökosystem
Bücher & Zeitschriften

Ob wilder Wald oder Forstwirtschaft: Unsere Bücher- und Zeitschriften-Empfehlungen vermitteln wichtiges Wissen für alle Waldfreunde.   

Bild zu Der Wald im Klimawandel
Forstwirtschaft

Die Klimakrise ist da, ein »zukunftsfähiger« Wald muss her – doch wie kann dieser aussehen? Der Naturwissenschaftler Josef Reichholf weiß Rat.   

Bild zu 10 Bücher für Naturliebhaber*innen
Lektüreliste

Wälder, Felder und Ozeane: Erkunden Sie die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen in diesen 10 unterhaltsamen und lehrreichen Büchern.   

Josef Reichholf im oekom podcast 

Den Wald verstehen 

Ein bedrohter Lebensraum für Tiere und Pflanzen

Der Wald bedeutet für jeden etwas anderes: Für die einen ist er ein wichtiger Klimaschützer, für andere ein Raum der Erholung oder sportlichen Betätigung, für die nächsten ein wirtschaftlicher ...   

Gewässern auf der Spur 

Streifzüge an heimischen Ufern

Torsten Schäfer nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Gewässer. Aufgebrochen in den Hitzesommern der letzten Jahre spürt er den Veränderungen nach, die der Klimawandel mit sich bringt.   

Meeres- und Gewässerschutz 

Naturschutz: Fragen & Antworten 

▸ Was versteht man unter Naturschutz?

Unter Naturschutz versteht man Maßnahmen zum Erhalt von Biodiversität. Dazu gehört der Artenschutz, aber auch der Schutz und die Wiederherstellung von Ökosystemen und Ökosystemleistungen. Grundlage hierbei ist in Deutschland das Bundesnaturschutzgesetz, das die Ziele des Naturschutz wie folgt festlegt:

»Natur und Landschaft sind auf Grund ihres eigenen Wertes und als Grundlage für Leben und Gesundheit des Menschen auch in Verantwortung für die künftigen Generationen im besiedelten und unbesiedelten Bereich nach Maßgabe der nachfolgenden Absätze so zu schützen, dass

  1. die biologische Vielfalt,
  2. die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts einschließlich der Regenerationsfähigkeit und nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter sowie
  3. die Vielfalt, Eigenart und Schönheit sowie der Erholungswert von Natur und Landschaft

auf Dauer gesichert sind; der Schutz umfasst auch die Pflege, die Entwicklung und, soweit erforderlich, die Wiederherstellung von Natur und Landschaft.«

▸ Was für Naturschutzgebiete gibt es?

Naturschutzgebiete sind rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft gilt. Die Schutzgebietskategorie gibt es in Deutschland seit 1920 und wird heutzutage im Bundesnaturschutzgesetz geregelt. Fast 9.000 Naturschutzgebiete gibt es in Deutschland, das entspricht ca. 6 % der Gesamtfläche.

Aber es gibt verschiedene Arten der Schutzgebiete. Gebiete zum Natur- und Artenschutz unterliegen meist strengen Regeln und umfassen neben den Naturschutzgebieten auch Nationalparks oder Natura 2000 Gebiete. Bei Biosphärenreservaten, Landschaftsschutzgebieten oder Naturparks hingegen ist der Landschaftsschutz und die Nutzung der Landschaft durch den Menschen im Vordergrund und der Schutzstatus entsprechend lockerer.

▸ Was ist der Unterschied zwischen Naturschutz, Klimaschutz und Umweltschutz?

Während der Naturschutz sein Hauptaugenmerk auf die Bewahrung von Pflanzen, Tieren und ihren Lebensräumen legt, umfasst der Umweltschutz auch Luft, Böden und Wasser und beschäftigt sich damit, wie die Auswirkungen des Menschen auf die Umwelt abgemindert werden können. In diesen Bereich fällt auch der Klimaschutz, der zum Ziel hat, der vom Menschen verursachten Klimakrise entgegenzuwirken, indem zum Beispiel die Emission von Treibhausgasen drastisch reduziert wird.

Eine klare Abgrenzung dieser Bereiche ist kaum möglich, da es zahlreiche Überschneidungen gibt – und häufig auch nicht sinnvoll, denn in den komplexen Systemen der Natur ist alles vernetzt. Dadurch lassen sich Synergien bilden: Maßnahmen zum Wasserschutz können sich zum Beispiel auch positiv auf die Artenvielfalt auswirken und gesunde Gewässer sind exzellente CO2-Speicher und damit Klimaschützer. Es ist daher lohnenswert, diese Bereiche vermehrt zusammenzudenken und zu überlegen, wie Ökosystemleistungen und „nature-based solutions“ (naturbasierte Lösungen) im Kampf gegen die Klimakrise, Umweltverschmutzung und Artensterben genutzt werden können.

Die Schönheit der Natur entdecken 

Die Wiederentdeckung der Natur

»Wie keinem anderen gelingt es Johann Brandstetter, das Lebendige so einzufangen, dass es sich in unseren Herzen festsetzt.« Andreas Weber

Entfremdung von der Natur ist überall spürbar. Um ...   

Kunstwerke der Natur 

Kunstwerke der Natur

Nester sind so vielfältig wie ihre Erbauer: Die filigranen Gebinde der Drosseln, die reich dekorierten Lauben der Seidenvögel, die imposanten Kolonien der Webervögel.

Als Naturliebhaberin ...   

Die Zeitschrift Nationalpark 

47 Treffer

Auf der Suche nach den alten Buchen

Greenpeace findet Douglasien

Greenpeace wirft den Forstbetrieben der Bundesländer vor, das tatsächliche Ausmaß der Abholzung alter Buchenwälder zu verschleiern. Deswegen haben Freiwillige die Bestände dokumentiert - und ...   

Download

Horst Stern

Ein Quantensprung im Naturschutz

Von »Stern-Stunden« des Fernsehens war die Rede und von »Stern-Stunden« des Journalismus, als der Journalist Horst Stern zu Beginn der 1970er Jahre in einer Serie aufrüttelnder Reportagen die ...   

Download

Gibt es eine neue Stadtwildnis?

Bizzare Verwilderungsplätze in unseren Metropolen

Turmfalken in Abzugsschächten, von Efeu überwucherte Backsteinmauern, Brachflächen voller Weiden, Birken und Erlen. Die Natur erobert sich selbst in großen Städten ihren Platz - in Pflasterritzen, ...   

Download

Zivis, Bufdis und die Profis

Eisbrecher für den Naturschutz

Statt Zivildienstleistenden sind jetzt Bufdis, also MitarbeiterInnen im Bundesfreiwilligendienst, in den deutschen Nationalparks und anderen Schutzgebieten aktiv. Mit welcher Motivation Bufdis im ...   

Download

Wald unter Strom

Müssen wir uns mit Windenergieanlagen im Wald abfinden?

Bisher stehen Windkraftanlagen eher selten in Wäldern, sondern in offener Landschaft oder auf dem Meer. Das könnte sich in Zukunft ändern. Wilhelm Breuer, engagierter Vogelschützer, spricht sich in ...   

Download

Schöpfungsverantwortung

Ein Kulturentwurf der Bescheidenheit

Hubert Weinzierl, der Doyen der deutschen Umweltbewegung und Präsident des Deutschen Naturschutzrings, hält in der Titelgeschichte der Ausgabe 4/2011 der Zeitschrift Nationalpark ein engagiertes ...   

Download

Eine Frage der Toleranz

Wölfe in Deutschland

In der Lausitz nördlich von Dresden leben mehrere glückliche Wolfsfamilien. 26 Wolfswelpen wurden letzten Sommer in Deutschland gezählt. Die Mehrheit der Bürger(inn)en begrüßt, dass der Wolf langsam ...   

Download

Die Natur überlebt

Bekommt Wildnis eine Chance?

Seit langem ist Wildnis in aller Munde. Wildnis ist kein wissenschaftlicher Begriff, es gibt sie kaum noch bei uns, und in der Geschichte des Naturschutzes spielte sie nie eine besondere Rolle. ...   

Download

Zwischen Nichtstun und Pflege

Naturschutz im Nationalen Naturerbe

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat 46.000 Hektar größtenteils ehemaliger Truppenübungsplätze von der Bundesregierung übernommen. Mit verschiedenen Naturschutzstrategien »zwischen Nichtstun ...   

Download

Vermögen für den Naturschutz

Wie Michael Otto und andere ihr Geld einsetzen

Ein neuer Trend zeichnet sich ab: Konzernchefs kaufen mit ihrem Vermögen große Naturflächen und ermöglichen damit neue Nationalparks. In der aktuellen Ausgabe von Nationalpark stellt der Autor Mario F.   

Download

20 Jahre ostdeutsche Nationalparke

Der Fall der Mauer im November 1989 erzeugte eine unglaubliche Aufbruchsstimmung bei den Bürgern der DDR - auch bei den Naturschützern. Innerhalb von nur wenigen Monaten bauten sie Bürgerinitiativen ...   

Download


Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.