4. November 2022 | 18:00 Uhr
»All you need is less« Eine Ökonomie der Genügsamkeit | Vortrag und Diskussion mit Niko Paech

Nach der Finanzkrise, die kaum ein Wirtschaftswissenschaftler vorhergesehen hatte, war die Empörung groß. Die Modelle der Ökonomen seien zu starr und weltfremd. Gelehrt werde an den Universitäten fast nur die neoklassische Theorie, die von der Droge "Wachstum" dominiert wird. Und nicht nur das: Der stete Ruf nach mehr lässt Rohstoffe schwinden und treibt den Klimawandel, die Erderwärmung und die Umweltzerstörung voran.  

Der an der Universität Siegen lehrende und forschende Niko Paech ist einer der profiliertesten und führenden Postwachstumsökonomen im deutschsprachigen Sprachraum. Er gehört seit Jahren zu den schärfsten Kritikern einer überwiegend auf Wachstum ausgerichteten Wirtschaft und Wirtschaftstheorie. In seinem gemeinsam mit Manfred Folkers vor kurzem publizierten Buch erläutert er die Ursachen und Auswirkungen von Konsum - von der "Gier Wirtschaft" - und zeigt den möglichen Wandel hin zu einer "Kultur des Genug". In seinem Gegenentwurf, der Postwachstumsökonomie, fordert er unter anderem industrielle Wertschöpfungsprozesse einzuschränken und lokale Sebstversorgungsmuster zu stärken. Diese Art zu wirtschaften wäre genügsamer, aber auch stabiler und ökologisch verträglicher.  

Eintritt 5,00 € / ermäßigt 3,00 €
Telefon: 02364 / 933-216
E-Mail stadtbuecherei@haltern.de

mehr anzeigen  
Veranstalter

Freunde der Stadtbücherei
Haltern am See e.V. / Stadtbücherei

Zur Veranstaltung   

Veranstaltungsort

Stadtbücherei

Lavesumer Str. 1g

45721 Haltern am See

Vor Ort dabei 

Prof. Dr. Niko Paech ist einer der profiliertesten Wachstumskritiker Europas und wurde mit seinem Buch »Befreiung vom Überfluss« (2012) zum führenden Vordenker der Postwachstumsökonomie im deutschsprachigen Raum.

mehr Informationen  

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.