15. Januar 2020 | 19:00 Uhr
Bits oder Bäume – Wie nachhaltig ist die Digitalisierung?

Wird die Welt wirklich besser durch Internet, Smartphones und Netze? Demokratisierung des Wissens, neue soziale Netze, ein Boost für die Sharing Economy und smarte Lösungen für nahezu alle Lebensbereiche… die Digitalisierung gilt als der Treiber für die große Transformation unserer Gesellschaft. Aber wird die Welt dadurch auch nachhaltiger?

Auf einer ersten großen Konferenz trafen sich »Techies« und »Ökos« , um den digitalen Mythos auf seine Schwachstellen abzuklopfen und Schnittmengen eines gemeinsamen Engagements für mehr Nachhaltigkeit zu finden.

Das Janusgesicht der Digitalisierung zeigt sich in jedem ihrer Anwendungsbereiche:

  • Software ist immateriell, aber 10 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs entfallen heute bereits auf alle mit dem Internet vernetzten Geräte und Rechenzentren
  • Smarte Anwendungen unterstützen im vernetzten Haus die Energieeffizienz, aber die permanente Vernetzung der Geräte, der Einsatz der Sprachsteuerung und die Komponentenbauweise der Systeme erhöhen ihrerseits den Ressourcenverbrauch
  • Die Plattformisierung verspricht Markttransparenz und Einsparung von Ressourcen, es zeigt sich aber, dass vor allem additiver Konsum und erhöhter Ressourcenverbrauch durch hohe Retourenquoten erzeugt wird
  • »Smart Mobility« führt anscheinend auch nicht zu weniger Autos in der Stadt, sondern eher zu einer noch effektiveren Nutzung des öffentlichen Raums für motorisierten Verkehr.

Angesichts dieser Entwicklungen gibt es in der digitalen Szene inzwischen eine Reihe von Initiativen, um den Beitrag der Digitalisierung zu mehr Nachhaltigkeit zu verbessern. Software-Code z.B. kann durchaus mehr oder weniger daten- und energiesparend programmiert werden und der Kommerzialisierung von Plattformen und Netzen lassen sich intelligente Konzepte entgegensetzen.

Die Sozialwissenschaftlerin Anja Höfner hat die Dokumentation der »Bits & Bäume«-Konferenz 2018 herausgegeben und wird über den Stand der aktuellen Auseinandersetzung um eine nachhaltige Digitalisierung berichten.

Wir empfehlen Ihnen: Melden Sie sich rechtzeitig an! >> Es gibt nur eine begrenzte Platzanzahl.
Für einen Blick in die Infobroschüre bitte hier klicken. >>

mehr anzeigen  
Veranstaltungsort

stratum Lounge Berlin

Boxhagener Straße 16

10245 Berlin

Image: Bits oder Bäume – Wie nachhaltig ist die Digitalisierung?

Vor Ort dabei 

Anja Höfner ist Mitarbeiterin beim Konzeptwerk Neue Ökonomie. Als Soziologin und Wirtschaftswissenschaftlerin setzt sie sich in ihrer Arbeit kritisch mit Digitalisierung auseinander.

mehr Informationen  

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.