18. April 2024 | 18:30 Uhr
Booklaunch und Podiumsdiskussion: Ulrich Brand und Markus Wissen mit »Kapitalismus am Limit« in Berlin

Die Autoren zeichnen nach, wie der Kapitalismus an seine Grenzen gerät, unter Druck gesetzt von sozialen  und ökologischen Krisen, aber auch von denjenigen, die die Ausbeutung von Mensch und Natur nicht länger mittragen wollen. Vielfältige Kämpfe entscheiden über die Zukunft der Menschheit, und der Ausgang ist alles andere als gewiss. Wird der Status quo verteidigt und nehmen damit autoritäre Tendenzen zu? Wird sich in Europa ein «grüner Kapitalismus» entwickeln, und welche Folgen hätte dieser für den Rest der Welt? Oder finden wir in eine gerechtere, bessere Art des Wirtschaftens und Lebens, gar zu einem ökologischen Sozialismus? Ein hellsichtiger Blick auf die Konflikte der Gegenwart von den Autoren des Bestsellers «Imperiale Lebensweise». 

Mit den Autoren diskutieren:     
Nina Schlosser (Politökonomin, RLS-Stipendiatin)
Lorenz Gösta Beutin (Mitglied des Parteivorstandes Die Linke) und    
Rika Müller-Vahl (Fridays for Future). 

Begrüßung: Alex Demirovic (Philosoph, Vorstandsmitglied der RLS)
Moderation: Eva Völpel (RLS) 

Die Veranstaltung wird auch als Livestream übertragen.

mehr anzeigen  
Veranstalter

Rosa Luxemburg Stiftung, Berlin

Zur Veranstaltung   

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung, Saal

Straße der Pariser Kommune 8A

10243 Berlin

Vor Ort dabei 

Ulrich Brand ist Professor für Internationale Politik an der Universität Wien und hat jüngst mit dem Buch »Die Imperiale Lebensweise« (gemeinsam mit Markus Wissen) die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert.

mehr Informationen  

Markus Wissen lehrt als Professor für Gesellschaftswissenschaften an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und beschäftigt sich in seiner Forschung mit dem Zusammenhang von Globalisierung und Krisen, Umwelt-, Klima- und ...

mehr Informationen  

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 40 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.