22. Oktober 2019 | 19:00 Uhr
Containern … zwischen Spaßfaktor und politischer Guerilla-Aktion

Lebensmittel-»Retter« kleiden sich unauffällig, verabreden sich gemeinsam in kleinen Gruppen, gehen bei Dunkelheit nach Geschäftsschluss der Supermärkte los, nehmen nur so viel mit, wie sie selbst verarbeiten können, und feiern ihre Aktion mit einem anschließenden gemeinsamen Kochen beim »Containerabend«.

Dieses Klischeebild der Mülltaucher-Szene wollte der junge Agrarökologe Benedikt Jahnke wissenschaftlich unter die Lupe nehmen. In einer empirischen Studie, aus der auch seine Doktorarbeit entstand, hat er sowohl qualitative wie auch quantitative Daten über die Szene erhoben und ausgewertet. Die Ergebnisse werfen ein differenziertes Bild auf die Container-Szene, die Teil der aus den USA stammenden Freeganismus-Bewegung ist. Frauen verhalten sich beim Containern zum Beispiel anders als Männer und stark politisch motivierte Mülltaucher operieren eher als Einzelgänger.

Benedikt Jahnke beschäftigt sich in seinem Buch »Mülltauchen für eine bessere Welt« (oekom verlag, 2019) auch mit der Frage, welche Zukunft das Containern hat. Wird es legalisiert werden oder ersetzen digital gepowerte Foodsharing-Konzepte in Zukunft die Romantik des nächtlichen Lebensmittelrettens hinter Supermarktzäunen?

Wir empfehlen Ihnen: Melden Sie sich rechtzeitig an! >> Es gibt nur eine begrenzte Platzanzahl.
Für einen Blick in die Infobroschüre bitte hier klicken. >>

mehr anzeigen  
Veranstaltungsort

stratum Lounge Berlin

Boxhagener Straße 16

10245 Berlin

Image: Containern … zwischen Spaßfaktor und politischer Guerilla-Aktion

Vor Ort dabei 

Benedikt Jahnke studierte Agrarwissenschaften in Witzenhausen und Göttingen, forschte im LOEWE-Schwerpunkt »Tier-Mensch-Gesellschaft« und am Institut für Soziologie der Uni Bern. Aktuell ist er am Fachgebiet Agrar- und ...

mehr Informationen  

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.