29. September 2022 | 19:00 Uhr
Die Menschheit auf der Roten Liste? – Carsten Hobohm in Berlin

Klimawandel, Dürre und Flutkatastrophen, brennende Wälder, Erwärmung der Meere, steigende Meeresspiegel - wie hängen diese Phänomene miteinander zusammen? Die Lebensgrundlagen vieler Arten sind bedroht. Am Ende auch die der Menschen selbst?

 

Der Biologe Carsten Hobohm untersucht in seinem neuen Buch die Frage, ob die menschliche Zivilisation mit ihren Eingriffen in die Natur zu weit gegangen ist und durch die Zerstörung von Ökosystemen die eigene natürliche Existenzgrundlage aufs Spiel setzt. Ein wesentliches Hindernis für eine Umkehr erkennt er dabei auch in dysfunktionalen Denkkategorien von „Natur“ und „Nachhaltigkeit“.

 

So bemängelt er ein vielfach vorhandenes rückwärtsgewandtes Bild von Naturschutz und Artenvielfalt, mit dem „Vorstellungen bedient werden, die unserem Bedürfnis nach Harmonie eher entsprechen als einer objektiven Beschreibung der Natur“ und bei dem Restriktionen und Verbote im Vordergrund des Schutzgedankens stehen. Der „Blick auf eine unberührte Natur, die es nicht mehr gibt“ sei kontraproduktiv. Nicht um die Bewahrung von „Wildnis“ könne es gehen.

 

 

Neben aller Kritik angesichts solcher globaler Konzepte zur Krisenbewältigung plädiert der Autor in seinem 330 Seiten starken Buch aber auch für praktische und überprüfbare Maßnahmen auf der lokalen und regionalen Ebene: „Auch wenn wissenschaftliche Analysen zum Klimawandel und zur ökologischen Katastrophe global bedrohlich erscheinen“ mögen, betont er, dass „auf der regionalen Ebene durchaus überzeugende Lösungen für richtungsweisende Umweltpolitik“ möglich sind. 

 

Was das sein kann, stellt Carsten Hobohm beim Autorenabend in der stratum lounge zur Diskussion. 

 

Anmeldung über den Veranstaltungslink.

mehr anzeigen  
Veranstaltungsort

stratum Lounge Berlin

Boxhagener Str. 16

10245 Berlin

Vor Ort dabei 

Der Umweltwissenschaftler und Ökologe Carsten Hobohm ist Professor an der Universität Flensburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Natur-Kultur-Beziehungen, anthropogene Einflüsse auf die Biodiversität und Maßnahmen zur globalen ...

mehr Informationen  

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.