28. Februar 2024 | 19:00 Uhr
Dr. Fred Luks mit »Ökonomie der Großzügigkeit« im münchner zukunftssalon

Ohne deutliche Reduktion des Umweltverbrauchs wird es keine nachhaltige Entwicklung geben. Doch wie soll das geschehen? Allein durch technische Innovationen und die Steigerung von Produktivität und Effizienz? In seinem Vortrag kritisiert Fred Luks die überzogene Orientierung an diesen rein ökonomischen Leitbildern. Er wendet sich aber auch gegen den Moralismus platter Konsumkritik, die nur auf Verzicht setzt und nicht sehen will, dass zu einem guten Leben auch Überschreitung, Fülle und Verschwendung gehören. Dabei soll es neben einer gedanklichen Neuorientierung des Nachhaltigkeitsdiskurses an einer „Ökonomie der Großzügigkeit“ auch um konkrete Auswirkungen auf Themen- und Problemfelder wie Klima, Welthandel oder Tierwohl gehen.    

Dr. Fred Luks hat in Hamburg und Honolulu Volkswirtschaftslehre studiert. Er beschäftigt sich seit langem in Forschung, Lehre und Management mit Zukunftsthemen. Luks war Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie, Nachhaltigkeitsmanager eines großen Unternehmens der Finanzbranche und Leiter des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien. Zurzeit lebt und arbeitet er in der Nähe von Wien freiberuflich als Forscher, Publizist, Moderator und Redner. 2023 erschien sein Buch Ökonomie der Großzügigkeit. Wie Gesellschaften zukunftsfähig werden.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Es wird einen Livestream über Zoom geben.
Anmeldung hier.

mehr anzeigen  
Veranstalter

    Münchner Forum Nachhaltigkeit    

Zur Veranstaltung   

Veranstaltungsort

münchner zukunftssalon

Goethestr. 28

80336 München I online

Deutschland

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 40 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.