10. November 2022 | 19:00 Uhr
Rudolf Buntzel: Arme Schweine. Zwischen globaler Fleischindustrie und Tierwohl-Label – Virtuell & vor Ort

Genetisch steht uns das Schwein sehr nahe. Schweine sind intelligente und soziale Tiere. Als „lokales Schwein“ in kleinbäuerlicher Hinterhofhaltung lebte es in einem Win-Win-Verhältnis mit dem Menschen. Hier hatten die Schweine Bewegungsfreiheit, um ihre Eigenarten wie Wühlen oder Spielen auszuleben, waren in Gruppen zusammen und wurden weder kastriert noch kupiert. Anders das „globale Schwein“ der heutigen weltweiten Fleischindustrie. „Bei der Stallfütterung nimmt das Mastschwein seine Tagesration in 5 Minuten auf und langweilt sich die restliche Zeit zu Tode“, schreiben die Autoren der von Rudolf Buntzel verantworteten Publikation „Pig Business. Vom Hausschwein zum globalen Massenprodukt“.

Diese Zustände sind freilich nicht Ergebnis von reiner Willkür und Gedankenlosigkeit, sondern Elemente eines fast zwangsläufigen Systems, in dem die ökonomischen Bedingungen globalisierter Produktions- und Handelspraktiken wenig Spielräume lassen. Der Effizienzdruck in diesem System führt u.a. zu einer starken genetischen Verarmung und Konzentration auf fünf Topschweinerassen, zu hohem Antibiotikaeinsatz, zu Stickstoffüberdüngung landwirtschaftlicher Flächen und zur Verstärkung von Treibhauseffekten. Hinzu kommen die immensen Verluste der Umwandlung pflanzlicher Nahrungsmittel in tierische, „einfach aufgrund der Tatsache, dass die Konversion von Energie in Form von getreidehaltigen Futtermitteln zu tierischen Produkten einer teilweisen Vernichtung gleichkommt… Tierische Produkte tragen 13 Prozent zur Energiezufuhr der menschlichen Ernährung bei, aber zur Herstellung wird 50 Prozent der Weltgetreideproduktion aufgewandt“.

Rudolf Buntzel wirbt mit „Pig Business“ für diese Alternative zur globalen Fleischindustrie. 

 

Der Eintritt ist frei, Anmeldung zum Vortrag unter der Anmeldeseite der stratum lounge >>. Sie können auch per Livestream dabei sein – der Link wird kurz vor dem Event an alle angemeldeten Teilnehmer*innen verschickt.

mehr anzeigen  
Veranstalter

stratum Lounge Berlin

Zur Veranstaltung   

Veranstaltungsort

stratum Lounge Berlin

Boxhagener Str. 16

10245 Berlin

Vor Ort dabei 

Rudolf Buntzel ist promovierter Ökonom und hat 35 Jahre im Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirche gearbeitet. Seine Schwerpunkte lagen auf Themen wie Agrarhandel, Armutsbekämpfung und Agrarökologie im globalen Süden. Seit seinem ...

mehr Informationen  

Lesetipps 

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.