18. November 2019 | 19:00 Uhr
Schluss mit der Ökomoral! Wie wir das Richtige tun, ohne ständig daran denken zu müssen
Ein Vortrag im Rahmen des Münchner Forum Nachhaltigkeit

Ist es verlogen, für den Klimaschutz zu demonstrieren, wenn man zugleich auch ab und an in ein Flugzeug steigt? Oder konventionelles Fleisch zu essen und trotzdem mehr Tierwohl einzufordern? – »Nein«, meint Michael Kopatz. Man kann Begrenzung fordern, ohne sich selbst zu begrenzen. »Es ist Aufgabe der Politik, die Konsumenten von der Last zu befreien, immer die »richtige« Entscheidung treffen zu müssen.«

Der Sozial- und Umweltwissenschaftler des Wuppertal-Instituts ist davon überzeugt, dass umweltfreundliches Verhalten nicht durch moralische Appelle entsteht. Erforderlich sei vielmehr eine veränderte Ordnungspolitik, die intelligente Standards und Limits setzt, damit »Öko« zur Routine wird – und die erhobenen Zeigefinger verschwinden.

Bei entsprechenden Rahmenbedingungen und »Gelegenheitsstrukturen« werde sich der Wandel zur Nachhaltigkeit verselbständigen. Ökoroutine macht Nachhaltigkeit zum Normalfall. Damit aber Öko in unserer Gesellschaft zur Routine wird, sei politisches Engagement, so Michael Kopatz, weitaus wichtiger als privater Konsumverzicht.

In seinem Vortrag wird er das Konzept der Ökoroutine für verschiedene Bedürfnisfelder wie Wohnen, Ernährung und Mobilität vorstellen und anhand kurzweiliger Alltagsgeschichten aufzeigen, wie politisch veränderte Verhältnisse das Verhalten ändern und wir mit unseren neuen Alltagsroutinen endlich das tun, was wir auch für richtig halten.

Dr. Michael Kopatz ist wissenschaftlicher Projektleiter im Wuppertal Institut und war dort maßgeblich an der Erstellung des Standardwerks Zukunftsfähiges Deutschland beteiligt. 2018 erschien von ihm das Buch Ökoroutine, vor wenigen Woche folgte seine Streitschrift Schluss mit der Ökomoral!

Es wird um Anmeldung gebeten: anmeldung@oekom-verein.de

mehr anzeigen  
Veranstaltungsort

Münchner Zukunftssalon

Waltherstraße 29

80337 München

Image: Schluss mit der Ökomoral! Wie wir das Richtige tun, ohne ständig daran denken zu müssen

Vor Ort dabei 

Michael Kopatz ist Soziologe, Umweltwissenschaftler und Projektleiter am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Seit der Veröffentlichung seines gleichnamigen Buches ist »Ökoroutine« ein häufig verwendeter Begriff in der ...

mehr Informationen  

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.