• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Dimensionen der globalen Landwirtschaft

Solange ein großer Teil der Bevölkerung in der Landwirtschaft arbeitete, war klar, woher das "täglich Brot" kam. Heute wissen die meisten Menschen nur noch wenig darüber, wie das Essen auf ihren Tellern erzeugt wird. Obst, Gemüse und Getreideprodukte kaufen viele im Supermarkt. Möglichst günstig, schön und frisch soll alles sein – wo, von wem und unter welchen Bedingungen diese Lebensmittel produziert werden, wird dabei häufig nicht hinterfragt.

Dabei sind die Auswirkungen der heutigen intensiven Landwirtschaft vielschichtig und von weltweiter Bedeutung – Klimawandel, Hunger, Insektensterben, Gentechnik und Bodenerosion sind nur einige der vielen Probleme, die in Zusammenhang mit der globalisierten Produktion unserer Nahrungsmittel stehen. Unser neues Dossier gibt einen Einblick in das System Landwirtschaft, benennt die konkreten Herausforderungen und zeigt Möglichkeiten für einen bewussten und ressourcenschonenden Einkauf auf.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unseres Dossiers!

Wenn Sie Fragen zu unseren Zeitschriften und Abonnements haben, wenden Sie sich gerne an uns unter zeitschriften@oekom.de.

Essen ist politisch! Die Artikel aus der politischen ökologie beleuchten die Herausforderungen der weltweiten Versorgung mit guten Lebensmitteln und stellen Projekte für eine nachhaltige und gerechte landwirtschaftliche Produktion vor.

Tipp: In ihrer aktuellen Ausgabe "Zukunftstauglich. Stellschrauben für eine echte Agrarwende" widmet sich die politische ökologie ausführlich dem Thema Landwirtschaft!

>> Hier geht es zur Ausgabe

Der Ökolandbau strebt eine Lebensmittelproduktion an, die für Mensch, Tier und Umwelt nachhaltig und verträglich ist. Die Ökologie & Landbau widmet sich der Alternative für den konventionellen Anbau in all seinen Facetten.

Das Slow Food Magazin steht für eine faire, saubere und gute Ernährungskultur. Durch den eigenen Konsum und einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln kann jeder und jede einen Beitrag für eine faire und ressourcenschonende Landwirtschaft leisten.

Ökologisches Wirtschaften erklärt, wie sich Ökonomie und Umweltschutz verbinden lassen und hinterfragt, welche Innovationen wirklich sinnvoll für eine zukunftsfähige Landwirtschaft sind.

Landwirtschaft ist ein riesiges Politikfeld. Unser Informationsdienst umwelt aktuell berichtet regelmäßig über Reformen und zivilgesellschaftliches Engagement für eine neue Agrarpolitik.

·

Die Zeitschrift Nationalpark ist dem Naturschutz verpflichtet – und zeigt auf, welche enormen Auswirkungen die moderne Landwirtschaft auf das Gleichgewicht der Natur hat.

 

Lösungen für komplexe Herausforderungen bedürfen interdisziplinärer Forschung. Mit diesem Ansatz nimmt sich die wissenschaftliche Zeitschrift GAIA auch dem Themenfeld Landwirtschaft an.

Bücher
Entdecken Sie unsere Neuerscheinungen, stöbern Sie im Gesamtprogramm und finden Sie Bücher, die Sie besonders interessieren!
Zeitschriften
Nutzen Sie die Fachkompetenz in unseren Zeitschriften – verlässliche und aktuelle Informationen, immer mit dem Blick über den Tellerrand hinaus!