moodbar image

Ö&L-Leser*innenbefragung mit Gewinnspiel 

Liebe Leserin, lieber Leser,

damit wir die Ökologie & Landbau kontinuierlich verbessern können, ist Ihre Meinung gefragt. Erzählen Sie uns, ob wir mit der Auswahl unserer Themen, mit der Aufbereitung und Präsentation für Sie richtig liegen. Verraten Sie uns, was Ihnen an der Ökologie & Landbau besonders gefällt, wie Sie die Zeitschrift nutzen und was Sie in Zukunft gern lesen möchten.

Unsere Befragung dauert nur wenige Minuten. Als Dank gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

Sollten Sie die Ökologie & Landbau noch nicht kennen, können Sie sich hier eine aktuelle Ausgabe >> anschauen und sich ein Bild von der Zeitschrift machen.
 

 

Teilnahmeschluss Gewinnspiel: 31.10.2021
Teilnahmebedingungen: www.oekom.de/agb
Datenschutzhinweis: www.oekom.de/datenschutz

Unter den Teilnehmer*innen verlosen wir attraktive Preise 

1 befristetes Jahresabo des BIO Magazins (6 Ausgaben)

BIO orientiert sich an einem ganzheitlichen Gesundheitsverständnis und gibt Inspirationen für alle, die ihr Wohlbefinden selbstbestimmt gestalten und ihre Gesundheit auf natürliche Weise bewahren und verbessern wollen. Lassen Sie sich von BIO begeistern für einen Lebensstil, der nicht nur der eigenen Gesundheitsvorsorge dient, sondern auch das Wohl von Umwelt und Gesellschaft im Blick hat.


 

1 befristetes Jahresabo des Slow Food Magazins (6 Ausgaben)

Genießen mit Verstand: Das Slow Food Magazin verbindet hintergründig und unterhaltsam die Themen Kulinarik, Geschmack, Kultur, Gesellschaft und Verantwortung. Für alle, denen nicht egal ist, was sie essen!


 

1 befristetes Jahresabo der politischen ökologie (4 Ausgaben)

die politische ökologie greift aktuelle umweltpolitische Debatten auf und zeigt die Folgen politischen und wirtschaftlichen Handelns für Mensch und Umwelt. Ob es um eine Landwirtschaft geht, die alle Menschen satt macht und die Böden schont, oder um das Leben im postfossilen Zeitalter: Die politische ökologie stellt auch die unbequemen Fragen und verlässt bewusst ausgetretene Denkpfade. Ihre Schwerpunkthefte bündeln die Themen so umfassend, dass sie auch Jahre nach Erscheinen Gültigkeit haben – eine lebendige Enzyklopädie der Nachhaltigkeit.


 

3 Exemplare des Buchs „Für unsere Zukunft“ von Jens Brehl

Bio-Lebensmittel sind heute in nahezu jedem Supermarkt zu finden. Bis das so weit war, mussten viele Widerstände überwunden werden. Wie haben es zunächst einige Wenige geschafft, »bio« in unserer Gesellschaft zu verankern? Was leisten diese Pioniere und Vorreiterinnen noch heute täglich für uns?
Der Journalist Jens Brehl hat ausgewählte Bio-Pioniere aus unterschiedlichen Branchen in ganz Deutschland getroffen. Lebendig und unterhaltsam schildert er deren Bestreben, eine bessere Zukunft zu schaffen.


 

3 Exemplare des Buchs „Paradise Lost“ von Florian Hurtig

Florian Hurtig führt uns durch die Geschichte der Menschheit und des Anbaus ihrer Nahrungsmittel. Er zeigt dabei eindrucksvoll, wie die Bildung hierarchischer Gesellschaften und Staaten zum Verlust vielfältiger Systeme geführt hat. So wurde der Weg geebnet für die bis heute vorherrschenden Strukturen: Monokultur, Monotechnik, Monopol.
Das Buch blickt dabei nicht nur zurück, sondern erzeugt eine klare Vorstellung davon, wie wir unsere Landwirtschaft und unsere Gesellschaften verändern müssen, um den aktuellen Krisen zu begegnen.


 

5 Exemplare der politischen ökologie „Zukunftstauglich“

Berlin und Brüssel fördern mit ihren flächenbezogenen Subventionen weiterhin am liebsten die industrialisierte Intensivlandwirtschaft. Neue gentechnische Verfahren drohen das biologische Gleichgewicht endgültig zu zerstören. Und Agrarmultis, die bereits den Pestizidhandel dominieren, versuchen ihre Vormachtstellung auch auf kommerzielles Saatgut auszuweiten.
Gegen solche Auswüchse regt sich schon länger Widerstand in bäuerlicher Landwirtschaft und Zivilgesellschaft. Die Debatte um zukunftsfähige Formen des Ackerbaus und klimaschonende Nutztierhaltung kommt in der Mitte der Gesellschaft an und zwingt die Politik zum Handeln.


 

 

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.