• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Archiv

politische ökologie 131 - 2012

Ökologie von rechts

Braune Umweltschützer auf Stimmenfang

Sie marschieren auf Demonstrationen gegen Gentechnik mit, verteilen Flugblätter gegen geplante Schweinemastbetriebe oder publizieren im NPD-nahen Magazin »Umwelt & Aktiv«: Rechtskonservativ bis rechtsextrem eingestellte Personen und Gruppen, die sich für Umwelt- und Tierschutzbelange einsetzen, sind kein neues Phänomen. Schließlich war Naturschutz immer schon mit konservativen bis nationalistischen Motiven verbunden. Neu ist, dass sich die Rechten verstärkt lokaler Konflikte annehmen, um ihre Ideologie unter dem ökologischen Deckmantel zu verbreiten und mit Drohungen vor der »Islamisierung«, »Überfremdung« und der »jüdischen Weltverschwörung« auf Stimmenfang gehen. Höchste Zeit, sich gegen menschenverachtende und demokratiefeindliche »Ökos« zu wehren.

Printausgabe leider vergriffen, E-Book aber sofort erhältlich!


Inhalt:

Inhaltsverzeichnis (pdf, 0 kB)

Leseproben:

Bernd Wagner: »Fleischesser wurden ganz klar nicht geduldet« – Rechte Aussteiger mit ökologischem Bewusstsein
Artikel lesen (pdf, 0 kB)


zurück

Schlagworte: Ethik,Biolandbau,Naturverständnis,


Publikation leider vergriffen!


 Preis (Einzelheft): 9,00 €
       (11,70 CHF) UVP
 Erhältlich als e-Book


Lernen Sie die politische ökologie kennen!
Mit unserem günstigen Probeabo für nur 18,50 Euro für zwei Ausgaben inkl. Versandkosten weltweit!
politische ökologie bei Facebook
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Facebookseite – zeigen Sie uns mit einem Klick, dass Ihnen die Seite gefällt!
Einzelartikel online kaufen!
Suchen Sie einen bestimmten Artikel aus der pö? Alle Artikel stehen bei Genios zum Kauf und Download bereit.
Geschenkabonnement
Suchen Sie ein Geschenk, das ein ganzes Jahr Freude bereitet? Schenken Sie ein Abonnement einer unserer Zeitschriften!
Besser leben ohne Plastik
Für Einsteiger bis zum Komplettaussteiger in ein plastikfreies Leben
Reisen mit Verantwortung
Wie finde ich umweltfreundliche Hotels, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtschiffe? Wie gestalte ich meine Geschäftsreisen nachhaltig?