politische ökologie 02-03 - 2019
Morgenland

Denkpfade in eine lebenswerte Zukunft

Bandnummer: 157/158
Erscheinungstermin: 01.10.2019

Wer bewusst in die Zukunft gehen will, braucht neben einer gehörigen Portion Mut vor allem gute Ideen und intelligente Konzepte für ein ressourcenleichtes Leben und Wirtschaften innerhalb der planetaren Belastungsgrenzen. Denn schon jetzt haben wir es mit enormen ökologischen und sozialen Herausforderungen zu tun. Für einige davon gibt es erprobte Lösungsansätze, die oft aber noch nicht den Sprung aus der Nische geschafft haben, weil der politische Umsetzungswille fehlt. Andere kluge Ideen sind zu Unrecht aus der Debatte verschwunden und verdienen erneute Beachtung.

Anlässlich des Verlagsjubiläums durchwandern wir daher mit wachem Blick das umfangreiche Archiv der politischen ökologie, denn Denkräume sind Möglichkeitsräume für die Zukunft. Wir suchen nach praxistauglichen Ideen und Konzepten, die den Weg in ein lebenswertes Morgen weisen. In einer besonders schön ausgestatteten Doppelausgabe bringen wir wichtige Artikel aus den letzten 30 Jahren mit kritischen Quer- und kreativen Vordenker*innen von heute zusammen. Pfiffige Köpfe stellen das intellektuelle und politische Instrumentarium der Nachhaltigkeitspolitik auf den Prüfstand und wagen – on- und offline – den Blick nach übermorgen.

Hier geht es zum Download der Langfassungen der zitierten Artikel: www.oekom.de/morgenland (bitte Link in Browser kopieren)

Inhaltsverzeichnis & Leseprobe  

Vorwort
von

Die Wiedereinbettung der Ökonomie in Natur und Gesellschaft
Zeit wird's!
von

Wachstumskritik im Wandel
Ökologischen Anstand üben
von

Klimaproteste der Fridays-for-Future-Bewegung
»Hallo liebe Politiker da oben!«
von

Suffizienz und Postwork-Gesellschaft
No jobs on a dead planet
von

Der Mensch und die Natur
Neu Maß nehmen
von

Die Gottesfrage in der Nachhaltigkeitsdebatte
Aufklärung 2.0
von

Konsum und Psyche
Die Grenzen des Raubbaus
von

Umweltrecht und Ethik
Vom Recht der Natur zum Recht auf Natur
von

Gender und Nachhaltigkeit
Einiges gewonnen, aber weiterhin umkämpft
von

Umweltengagement von rechts
Die neuen Braungrünen
von

Juristischer Klimaschutz
Die Erde als Mandantin
von

Ozeane im Klimawandel
Unter Druck
von

Natürliche Lösungen für die globale Klimakrise
Fangt an zu pflanzen!
von

Artenvielfalt und Insektensterben
»Klimawandel steht nicht an erster Stelle«
von

Boden- und Klimaschutz
Nicht die Bodenhaftung verlieren
von

Metallische Rohstoffe
Der blinde Fleck
von

Zur Aktualität von Elmar Altvaters ökologischer Kapitalismusanalyse
Die systemische Intelligenz radikaler Kritik
von

Neue Gentechnik
Riskantes Basteln
von

Energieversorgung im Jahr 2050
Dekarbonisiert, digital und demokratisch
von

Die Mobilität der Zukunft
»Es wird kein Eigentum an Verkehrsmitteln mehr geben«
von

Urbanisierungstendenzen
Stadt statt Land
von

Klima und Migration aus entwicklungspolitischer Sicht
Die größeren Zusammenhänge sehen
von

Grüner Populismus
Die Erde stirbt, die Hoffnung nicht
von

Zivilgesellschaft und Demokratie
Schwindende Spielräume
von

Transformative Nachhaltigkeitsforschung
Wandel durch Annäherung
von

Bildung für nachhaltige Entwicklung
Es geht nicht von heute auf morgen
von

Politikgestaltung im digitalen Zeitalter
Technologischer Wandel ist kein Schicksal
von

Politische Risiken der Transformationen
Vom Wellenreiten
von

Geld und Gemeinwohl
Die Finanzwende ist kein Selbstläufer
von

Ökologische Steuerreform: Erfolge, vertane Chancen und Lehren
Mit Steuern ökologisch steuern
von

Militarismus in Zeiten der Klimakrise
Kampf ums Überleben
von

Revitalisierung des Politischen
In Möglichkeiten denken
von

Bildung für nachhaltige Entwicklung Klimawandel Nachhaltigkeitsdimensionen Nachhaltigkeitsforschung Nachhaltigkeitstheorien Niko Paech Umweltbewegung Umweltpolitik
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Zuletzt erschienene Ausgaben 

18,95 €
18,95 €
18,95 €
Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.