Aktuelle Beiträge aus unseren Zeitschriften

Bild zu Wie grün waren die Nazis?
Umweltgeschichte von 1933 bis 1945

Wo sich Möglichkeiten boten, kannten die Naturschützer im Nationalsozialismus wenig Skrupel. Andererseits hatte die Bewegung kaum altgediente Nazis in ihren Reihen.   

Bild zu Zeitenwende: Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert
Postwachstum

Warum Wirtschaft und Gesellschaft wachstumsunabhängig werden müssen, wenn die gesellschaftliche Stabilität erhalten bleiben soll.   

Bild zu Die Grenzen des Wachstums werden konkret
Von 1972 zum Dekarbonisierungsziel

Vor 50 Jahren erschien der Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit. Die entfachte Diskussion ist bis heute relevant, insbesondere für die Aufgabe der Dekarbonisierung.   

Bild zu Agroforst: Das wiederentdeckte Anbausystem
Nachhaltige Landwirtschaft

In Anbetracht des Klimawandels wird die traditionelle Bewirtschaftungsform wieder interessant, denn sie bietet große Potenziale für eine zukunftsfähigen Landwirtschaft.   

Bild zu Moorschutz – eine Einführung
Von Wiedervernässung bis Paludikultur

Obwohl Moore inzwischen mehr politische und gesellschaftliche Aufmerksamkeit erhalten, ist der Weg zu einem vernünftigen Schutz noch weit und steinig – aber machbar.   

Bild zu Falsche Freunde: Rechte Tendenzen in der ökologischen Landwirtschaft
Landwirtschaft & Ernährung

Wie Rechtsradikale die Öko-Szene zu unterwandern versuchen und mit Regionalität und »grüner Gesinnung« auf Stimmenfang gehen.   

Bild zu Die Weltbiodiversitätskonferenz in Kunming: Das große Schachern
COP15 CBD

Während Nationen über den Schutz der biologischen Vielfalt verhandeln, stecken sie Milliarden in umweltschädliche Subventionen – ein Widerspruch, der echte Erfolge verhindert.   

Bild zu Umweltpolitik und Krise: Über ein ambivalentes Verhältnis
Politikgeschichte

Ein Blick in die Geschichte von Krisen, die Umweltpolitik maßgeblich beeinflusst haben, hilft im Umgang mit gegenwärtigen und zukünftigen Krisenphänomenen.   

Bild zu Wie viel Freiwilligkeit verträgt nachhaltiger Konsum?
Einkaufsverhalten

Das Einkaufsverhalten der Konsument*innen ist zentral für eine nachhaltige Entwicklung. Welche Instrumente könnten dazu beitragen, nachhaltigen Konsum zum Mainstream zu machen?   

Bild zu Solawi: Entgegen der Logik des Markts
Solidarische Landwirtschaft

Solidarische Landwirtschaft will eine bäuerliche, vielfältige Landwirtschaft erhalten, die gesunde Nahrungsmittel erzeugt und dabei die Natur- und Kulturlandschaft pflegt. Wie funktioniert das?    

Bild zu Commoning als Resilienzstrategie: Frei, fair und lebendig
Resilienz

Neben Flexibilität braucht es in Zeiten umfassender Umbrüche auch die Wandlungsfähigkeit des Ganzen. Wichtig ist dabei, dass die Menschen ihre Belange selbst in die Hand nehmen.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

1