Medien in der Klima-Krise

ISBN: 978-3-96238-385-5
Softcover, 272 Seiten
Erscheinungstermin: 05.05.2022

Stellen wir uns vor, die Welt geht unter - und keiner redet darüber. Was dramatisch klingt, geschieht im Kern beim Thema Klimawandel. Denn einerseits warnt die Wissenschaft seit Jahrzehnten vor der Klimakatastrophe, andererseits fällt es der Politik schwer, etwas gegen die Erderwärmung zu unternehmen. Und die Medien, die eine Debatte in die Öffentlichkeit tragen sollten? Sie verhalten sich seltsam passiv.

Wie kann das sein angesichts der größten Herausforderung in der Menschheitsgeschichte? Die Klimakrise geht uns alle an. Ebenso werden Fernsehen und Hörfunk, Zeitungen und Zeitschriften, Podcasts und Onlinemagazine für jede:n von uns produziert, und wir alle haben ein Recht auf umfassende und gute Berichterstattung.

28 namhafte Autor:innen, vorwiegend aus Kommunikationswissenschaft und Journalismus, belegen eindrucksvoll, wie und warum die Medien in ihrer eigenen Klima-Krise stecken. Sie zeigen auf, warum der Klimawandel eine journalistische Herausforderung ist, und stellen Lösungen, Ideen und Erfahrungen vor, wie Medienschaffende besser in der Krise handeln können.

Mit einem Vorwort des Klimaforschers Mojib Latif
mehr anzeigen  

Fernsehwirkung Journalismus Klimakrise Kommunikationsstrategien Medien politisches Engagement Transformation
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Michael E. Mann ist Professor für Atmosphärenforschung an der Universität von Pennsylvania. Das Magazin Scientific American wählte ihn 2002 zu einem der fünfzig führenden Visionäre in Wissenschaft und Technik. Neben anderen Ehrungen und ...

mehr Informationen  

Sara Schurmann arbeitet als freie Journalistin, zuletzt hat sie etwa den SWR dazu beraten, wie der Sender seine Klimaberichterstattung stärken kann. Mit einem offenen Brief an ihre Kolleg:innen versuchte sie 2020 eine Diskussion über die ...

mehr Informationen  

Michael Brüggemann ist Professor für Kommunikationswissenschaft, Klima und Wissenschaftskommunikation an der Universität Hamburg. Er forscht und lehrt an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Journalistik und ...

mehr Informationen  

Maren Urner ist Neurowissenschaftlerin und Professorin für Medienpsychologie an der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Köln. 2016 gründete sie das erste werbefreie Onlinemagazin »Perspective Daily« für Konstruktiven ...

mehr Informationen  

John Cook forscht als Postdoc am Climate Change Communication Research Hub der Monash University, Australien, und ist Gründer der Website »Skeptical Science«. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Einsatz von kritischem Denken zur ...

mehr Informationen  

Tanja Busse, Dr. phil., Autorin und Moderatorin. Sie studierte Journalistik und Philosophie in Dortmund, Bochum und Pisa. Volontariat beim WDR. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt erscheinen Das Sterben der anderen. Wie wir die ...

mehr Informationen  

Annika Joeres arbeitet als Klimareporterin für die gemeinnützige Redaktion correctiv.org und als Korrespondentin für die ZEIT in Frankreich. Mit Susanne Götze veröffentlichte sie 2020 »Die Klimaschmutzlobby« - das erste Buch darüber, wer ...

mehr Informationen  

Susanne Götze ist promovierte Historikerin und passionierte Journalistin. Sie schreibt u. a. für die Frankfurter Rundschau, zeitonline und die SZ und arbeitet als Radiojournalistin u.a. für den Deutschlandfunk. Seit zehn Jahren ist sie in ...

mehr Informationen  

Ellen Heinrichs trieb beim Auslandsrundfunk Deutsche Welle die digitale Transformation mit voran. Zuvor wirkte die gelernte Journalistin beim Aufbau der DW Akademie mit, begründete das interne Wissensnetzwerk DW Minds und nahm als erste ...

mehr Informationen  

Özden Terli studierte an der Freien Universität Berlin Meteorologie und erstellte seine Diplomarbeit extern am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung. Bei wetter.com/Pro/Sat1 arbeitete er als Wetterredakteur und ist seit ...

mehr Informationen  

Maik Meuser moderiert neben Peter Kloeppel die Hauptnachrichten von RTL. Für das RTL Nachtjournal hat er mehrere investigative Reportagen produziert. 2017 erschien sein gemeinsam mit David Schraven und Wigbert Loer geschriebenes Buch »Die ...

mehr Informationen  

KLIMA° vor acht e. V. hat das Ziel, die Klimaberichterstattung aller Medien, vor allem des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, zu verbessern. Der Verein hat unter anderem mit sechs Beispielfolgen für eine TV-Sendung seiner ...

mehr Informationen  

Beiträge zum Thema

Bild zu Warum wir Konstruktiven Klimajournalismus brauchen
»Medien in der Klima-Krise«

Beim Thema Klimakrise hat der Journalismus in den vergangenen Jahrzehnten versagt. Maren Urner geht auf Ursachensuche – und zeigt einen Ausweg aus der Misere.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.